Buchvorstellung – Berg 2021 – Das Alpenvereinsjahrbuch

Alpenvereinsjahrbuch 2021

Eine Rezension.

Zum wiederholten Male liegt nun das Alpenvereinsjahrbuch vor uns. Der schöne Einband des 145. Jahrgangsbuches macht uns direkt Lust aufs Wandern. Zum Lesen sollte man sich, wie immer, etwas Zeit nehmen – wir stellen euch das Alpenvereinsjahrbuch “Berg 2021” jetzt kurz vor, damit ihr einen ersten Eindruck bekommt.

Daten
  • 1. Auflage 01.09.2020
  • 256 Seiten mit über 200 Fotos und Orientierungs- und Übersichtskarten
  • Format: 21 x 2.5 x 26 cm
  • Gebunden
  • ISBN: 978-3702238766
  • Preis: 20,90 Euro (Deutschland)
  • Verlag: Tyrolia Verlag, Insbruck
  • Herausgeber: Deutscher Alpenverein, München; Österreichischer Alpenverien, Innsbruck; Alpenverein Südtirol, Bozen
amazon-Link*
Inhaltsverzeichnis

Vorwort von Axel Klemmer
BergWelten: Karnischer Kamm

  • Auf dem Scheitel des Gebirges. Über den KarniKchen Höhenweg; Axel Klemmer
  • Hochweißsteinhaus – Liebe und Leidenschaft einer Familie; Ingeborg Guggenberger
  • Grenzgänger. Was Menschen verbindet und wie man sie voneinander trennt; Werner Koroschitz
  • Gehen oder bleiben? Leben und Improvisieren zwischen hohen Bergen; Lisa-Maria Homagk
  • Abseits vom Rummel. Klettern am Karnischen Kamm in Osttirol; Reinhold Scherer
  • In einem Meer von Bergen. Die Karnischen Alpen aus Sicht der Geologie; Hans Peter Schönlaub
  • Wie ich einen Gletscher erbte. Familienforschung im Eiskar; Gerhard Hohenwarter
  • Energiebündel im Ehrenamt. Sepp Lederer im Porträt; Monika Melcher

BergFokus: Wandern

  • Wieso wandern? Betrachtung eines Booms; Barbara Schaefer
  • Zurück zu den Wurzeln. Gesundheitliche Aspekte des Wanderns; Franziska Horn
  • Hartmut Rosa im Gespräch; Andi Dick und Georg Hohenester
  • Die Alpenwanderung des Josef Kyselak im Jahr 1825; Martin Scharfe
  • Der lange Weg zum Abschied; Sybille Kalas, Nani Klappert, Alvira Kronbichler, Klaus Kalas
  • Warum ich lieber im Mittelgebirge wandere; Manuel Andrack
  • Günter Mussnig im Gespräch; Axel Klemmer
  • Wanderwege unter Strom. Fußgänger haben andere Interessen als Biker; Gerhard Fitzthum

BergSteigen

  • Mont Blanc – eine Bestandsaufnahme; Ralf Gantzhorn
  • All inclusive? Es gibt in den Bergen kein Recht auf vorbehaltlose Rettung; Stephanie Geiger
  • Alles, was zählt. Internationaler Alpinismus im Jahr 2019; Max Bollant
  • Wettkampf-Chronik 2019/20; Gudrun Regelein
  • Selbstständigkeit ermöglichen. Bergerlebnisse für die ganze Familie; Stefan Steinegger
  • Allein auf dem Weg. Wie junge Menschen in und an den Bergen wachsen; Dani Tollinger

BergMenschen

  • Klettern, was sonst? Andrea Eisenhut – Pionierin des Sportkletterns; Gerhard Heidorn
  • Ein ganz Großer. Hermann Huber im Portät; Tom Dauer
  • Ein schmaler Grat. Wie können integrative Projekte am Berg gelingen? Peter Brunnert
  • Die Idee Donauland. Freie Bergsteiger in freien Bergen; Martin Achrainer

BergWissen

  • Ich habe Recht! Die unverfügbare Natur und ihre juristische Vertretung; Margarete Moulin
  • Am Kipp-Punkt. Bricht eine neue Epoche des Alpenschutzes an? Georg Bayerle
  • Robert Renzler im Gespräch; Michael Ruhland
  • Juwelen des Himmels. Der faszinierende Formenzauber der Eiskristalle; Norbert Span
  • RAGNAR – Risiko Analyse Gravitativer Naturgefahren im Alpinen Raum; Walter Würtl mit Christoph Höbenreich, Peter Kapelari, Klaus Pietersteiner, Dieter Stöhr und Günther Zimmermann

BergKultur

  • Gerhard Heidorn im Gespräch; Christian Thiele
  • Deutsche Sprachgemeinschaften in Friaul-Julisch Venetien; Georg Hohenester
  • Von befremdlichen Weiten und ungeheuren Höhen. Der Berg-Erzähler Christoph Ransmayr, Lukas Pallitsch
  • Besser als ich, nicht besser als du, Sport und wahre Werte; Andi Dick

Autorinnen und Autoren

Imressum


Werbung


Blick ins Buch

Das Inhaltsverzeichnis verspricht eine Fülle an interessanten Themen, die im neuen Alpenvereinsjahrbuch Berg 2021 aufgegriffen werden.
Im Vorwort von Axel Klemmer (*1963, seit 2020 Co-Redakteur Alpenvereinsjahrbuch) werden uns die Themen näher gebracht – und auch das Thema Covid19. Vom nicht gewünschten Overtourism zum ebenso wenig gewünschten Undertourism in den Bergen und dessen Folgen. Hier musste ich beim Lesen mal absetzen und Nachdenken – was für ein Schnitt eben auch für die Menschen in den Bergen, von 100 auf 0 in wenigen Tagen. Wie so ein Virus die Menschheit beeiflussen kann…

Gleich zu Beginn werden wir mitgenommen auf den wunderschönen Karnischen Hauptkamm, dem Grenzgebirge zwischen Österreich und Italien.
Großformatige Fotos zeigen eindrucksvoll die schroffen Felsen, die Texte sind einfühlsam verfasst – die Sehnsucht nach den Bergen wird durch Beides viel größer. Aber auch das Nachdenken kommt nicht zu kurz. Kriege haben auch diese Region geprägt, genau wie der Handel und die Wirtschaft. Wenn die Berge erzählen könnten…

Wir wandern mit dem Autor auf dem Karnischen Höhenweg, lernen Gipfel, Hütten, Bewohner, das Lesachtal, die Bergsteigerdörfer und vieles mehr kennen. Spätestens wenn Pepi, Marian und Ingeborg Guggenberger ihre Geschichte und die des Hochweißsteinhauses erzählen, hat dich dieses Buch gefangen. Die Menschen dahinter sind einfach unglaublich spannend, weil authentisch und herzlich.

Der Bericht von Lisa Maria Homagk über das Kommen, Gehen und Bleiben im Lesachtal wirft die Frage auf, die es mitunter in vielen ländlichen Bereichen gibt: Wie geht es weiter, wenn alle Jungen gehen?
Aber es gibt eben auch die Ideen und die Beispiele, wie es gehen kann, damit diese alten Bergdörfer nicht aussterben.

Wir erfahren auf den folgenden Seiten etwas über das Klettern am Karnischen Kamm. Verschiedene Routen und ihre Entstehung werden vorgestellt – und somit eine vielleicht neue spannende Kletterdestination gezeigt. Schließlich wird der Geopark Karnische Alpen vorgestellt und der südlichste Gletscher Österreichs, der Eiskargletscher unter der Kellerwand. Im Portät von Sepp Lederer, dem Alpenvereinsobmann aus Kötschach-Mauthen, erfahren wir, was es heißt, Ehrenamt zu leben.

BergFokus: Wandern
Wieso wandern?

Das fragen wir uns ja auch immer wieder… ;-)
Zunächst wird hier mal geklärt, was das überhaupt ist, dieses Wandern. Auch die gesundheitlichen Aspekte werden erläutert und das Gespräch mit Prof. Dr. Hartmut Rosa über die Alpen als Raum für existenziell bedeutsame Resonanz bringt viele neue Erkenntnisse, über die es nachzudenken lohnt.

Manuel Andrack und die Mittelgebirge

Ein Thema im Alpenvereinsjahrbuch? Ja, 4 Doppelseiten gibt es dafür in diesem Buch und Manuel Andrack bricht eine Lanze für die deutschen Mittelgebirge. Die Vorzüge derer, die Schönheiten und welche er empfehlen kann, mit seiner speziellen Art Humor gespickt – ein feiner Bericht, der uns sehr gefallen hat.

Die immer wieder heiß diskutierte Frage nach der Verträglichkeit zwischen Wanderern und Bikern werden auf weiteren Seiten diskutiert. Unsere Einschätzung: das wird uns in den nächsten Jahren noch weiter beschäftigen, Ruhe gibt das nicht. Wir hoffen immer auf Akzeptanz und Respekt auf beiden Seiten, nur so kann es funktionieren – neben den Konzepten, die ausgetüftelt werden.

BergSteigen

In der Rubrik BergSteigen geht es um den Mont Blanc, um die Bergretter, die sich leider immer öfter mit fahrlässigem Verhalten auseinandersetzen müssen. Nicht nur dass sie sich während des Einsatzes mit Widrigkeiten wie Wetter und uneinsichtigen Menschen auseinandersetzen müssen – die Weigerung der Geretteten, die Kosten zu übernehmen, macht zusätzlich traurig. Darüber sollten sich alle, die im alpinen Raum unterwegs sind, mal vor dem Besuch Gedanken machen…

Sportlich geht es weiter mit dem “Internationalen Alpinismus“.
Wer ist wo was geklettert? Bemerkenswerte Besteigungen in den Alpen und in den internationalen Gebirgen aus dem Jahr 2019 wird dargelegt. Und weiter geht es mit der Wettkampf-Chronik zum Wettkampfklettern und Skibergsteigen.
Leider wurden die Olympischen Sommerspiele in Tokyo 2020 coronabedingt abgesagt – zum ersten Mal sollte hier das Sportklettern als Disziplin mit von der Partie sein. Sehr schade, das hätte uns auch interessiert. Wettkämpfe wurden 2020 wenige ausgetragen aufgrund der Situation, wie es wohl 2021 weiter geht?
Im Übrigen hört sich Skibergsteigen sehr spannend an – kennst du diese Sportart schon? Bis zu den Olympischen Jugendspielen hat sie es schon mal geschafft…

Die Porträts von der beeindruckenden Andrea Eisenhut und dem Bergsteiger Hermann Hubert machen Spaß und bringen einen in eine ganz andere Welt, als wir sie erleben. Sehr interesssant…

Integrative Projekte am Berg

Ein Thema, das gerade mich auch sehr bewegt – die Inklusion, Integration von Menschen mit Beeinträchtigung. Hier in den Gefilden geht es ja eher darum, Wege zu finden, die barrierefrei sind. Am Berg sieht das natürlich noch anders aus. Anke Hinrichs, von Geburt an körperbehindert kommt hier zu Wort und hat dabei nicht nur positive Worte für das, was an integrativen Projekten – auch beim DAV – stattfindet.

BergWissen

Welche Rechte haben ein Berg, ein Baum, ein Fluss oder die Luft?
Um den Umweltschutz, den Alpenschutz, geht es in diesem Kapitel – und um Einblicke in die Welt der Eiskristalle mit richtig schönen Eiskristall-Fotos.

BergKultur

“Den Abschluss bildet traditionell BergKultur, heuer mit einem Ausflug zu deutschsprachigen Enklaven in Südtirol, einem Portrait des Fotografen Christian Thiele, über das Gut und Schlecht des Alpinismus und Gedanken von Schriftsteller Christoph Ransmayr.”

https://www.amazon.de/BERG-2021-Alpenvereinsjahrbuch-BergWelten-Karnischer/dp/370223876X/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=alpenverein&qid=1608729126&sr=8-1#detailBullets_feature_div


Fazit

Ein umfassendes, aktuelles und spannendes Buch ist dieses Alpenvereinsjahrbuch Berg 2021. Wirklich wichtige Themen werden aufgegriffen und kontrovers diskutiert.
Uns hat besonders gefallen, dass auch kleine Gruppen wie Mittelgebirgs-Freunde (sorry Manuel) und Beeinträchtigte ihren Anteil am Großen haben. Eben umfassend…

Weiterführende Links
Offenlegung

Wir haben dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar bekommen. Wir beschreiben Produkte und Bücher/Magazine nach bestem Wissen und so, wie wir es empfinden, unabhängig davon, ob wir es selbst erwerben oder es als Rezensions-Exemplar oder ein Produkt zum Testen bekommen.

Weitere Rezensionen im Blog

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*