Unser Fitness-Tipp: fitterYOU®, die Fitness-App

FitterYOU Training

[Werbung] Seit Beginn des Jahres gehen wir nicht nur wandern und mountainbiken, nein, wir tun auch daheim etwas für unsere Fitness.
Es kam uns recht, dass RPR1 Anfang des Jahres eine Fitness-Challenge mit Kunze startete. Wir bewarben uns beide und wurden angenommen.
So lernten wir die FitterYOU App kennen und lieben und möchten sie euch nun hier vorstellen. Mit der Perform-MAT ein bisher noch nicht gesehenes Konzept, das uns positiv überraschte.
Der Clou: ihr könnt ein halbes Jahr Premium-Mitgliedschaft und die geniale Perform-Mat im Wert von 84,99 Euro gewinnen! Erfahrt weiter unten mehr dazu.
Aber lest euch erstmal durch, was FitterYOU® ist. Als erstes stellen wir euch die Perform-MAT vor, danach die FitterYOU App an sich. Das Training zeigen wir euch in einem weiteren Bereich ausführlich.
Viel Spaß beim Lesen und Glück beim Gewinnen.

Die Perform-Mat®

Zuhause trainieren ist das eine, aber eine korrekte Ausführung der Übungen ist eine viel wichtigere Sache. Es steht eben bei einer App kein Trainer hinter oder neben dir und kontrolliert… Deswegen finden wir diese Matte wundervoll. Es gibt sie in vier verschiedenen Größen. S, M, L und XL stehen zur Verfügung.
Körpergröße 150 – 165 cm = Größe S, Körpergröße 166 – 175 cm = Größe M, Körpergröße 176 – 185 cm = Größe L, Körpergröße ab 186 cm = Größe XL.
Wenn du diese Matte allerdings nicht hast, kannst du trotzdem trainieren. Der Trainer sagt (wenn du es eingestellt hast), wie du stehen sollst. Ob schulterbreit oder hüftbreit.
Auf der Perform-MAT® siehst du dann die Füße abgebildet und in diesen stehen Zahlen. Somit ist der richtige Stand schonmal sicher gestellt.
Auch die Handpositionen bei Liegestützen und Co., die der Unterarme, des Gesäßes oder der Kniee sind darauf abgebildet.

Die FitterYOU®-App

Erhältlich ist sie im App Store (Apple) oder im Playstore (Android). Du kannst sie ohne Premium-Mitgliedschaft nutzen – aber natürlich eingeschränkt. Wir haben gleich mit einem Premium-Account angefangen und wissen den heute zu schätzen.
Es gibt im Premium-Account eine Riesen-Auswahl an Übungen, unbegrenzte Trainings-Zeiten, zusätzlichen Coaching-Content zu aktuell 3 Sportarten (Laufen, Fussball, Ski). Weitere sind geplant. Das soll dich unterstützen, deine Sportart noch effektiver durchzuführen und gesund zu bleiben.

Menüführung in der App
1. Dein Coach

Die Bedienung der FitterYOU®-App ist intuitiv. Im ersten Menü-Punkt “Coach” ist deine Konversation mit deinem gewählten Coach. Dabei ist klar, da sitzt nicht ständig jemand und wartet, bis du schreibst, sondern die Antworten und Fragen sind automatisiert. Es wird beispielsweise nach deinen Beschwerden gefragt, wenn du eine Challenge machst, werden dir dort Updates angezeigt und Erfolge werden dir mitgeteilt.
Dabei kannst du einstellen, wie viel und zu welchen Themen du kommunizieren magst.

2. Die Community

Hier kannst du Challenges annehmen, deine aktiven Challenges anschauen und auch abgeschlossene betrachten. Auch die Funktion, Freunde einzuladen, findest du hier.

3. Das Training

Der wichtigste Punkt im Gebrauch. Alle Einstellungen zu deinem Training kannst du hier vornehmen. Das gesamte Setup, Feedback zu Übungen und auch die Freunde-Einladen-Funktion findest du hier.
Zum Training kommen wir gleich nochmal detailliert.

4. YOU

Hinter diesem Menü-Punkt siehst du deine erreichten Punkte, deine Zertifikate, Medaillien und Pokale und deine aktuellen Trainings-Einstellungen.
Dein Trainings-Motto, das du dir weiter unten aussuchst, wird auch hier ganz präsent angezeigt. Meines lautet beispielsweise: “Du kennst die Grenzen erst, wenn du darüber hinaus gewachsen bist.
Hier bewertest du auch dein Training/deine Übungen, deine Favoriten legst du fest, den Fitness-Check kannst du ablegen und deine im Training eingestellte Sportart wird hier mit interessanten Artikeln bedacht.
Beim Laufen ist das: “Richtig aufgewärmt vor dem Sport!”. Es sollen in der Zukunft noch weitere spannende Beiträge zu den Sportarten folgen.

5. Menü

Im letzten Punkt hast du schließlich die Möglichkeit, deine Account-Details einzusehen und zu ändern, es gibt einen Hilfe-Bereich, eine Guided-Tour, Impressum und Datenschutz und einiges mehr. Damit wären wir durch die harten Fakten durch und wir schreiben dir mal, wie wir mit der FitterYOU®-App trainieren.

Das Training

Wir haben grundsätzlich verschiedene Trainingsziele. Anita muss auf ihr Knie achten und derzeit plagen sie Rückenschmerzen. Deswegen ist ihr Training darauf ausgelegt, die Beweglichkeit zu verbessern, die Muskeln rund um den Schmerzbereich zu stärken und die Beschwerden somit zu verkleinern. Sie hat als Trainingslinie InShape gewählt.
Mein Ansatz hingegen Power. Als weitere Möglichkeit gibt es noch “Vitality“.
Anita nahm Luisa als Trainerin, ich habe Martin gewählt. Sie unterscheiden sich vermutlich in ihrer Persönlichkeit, die Übungen machen sie ähnlich.

Jedes Training beginnt mit einer Begrüßung deines Trainers. Dir wird kurz oder länger (Einstellungssache) erklärt und gezeigt, was in dem Training passiert.
Es folgt die Aktivierungsphase. Hier wärmen wir uns auf. Bisher bestand diese Phase immer aus 5 Übungen mit jeweils einem Satz. Darin können zum Beispiel eine Thorax-Mobi-Hocke, der Rumpf-Twister oder der Schulter-Stabi-Liegestütz sein. Diese aktivieren dich, manche Übungen bringen uns aber auch hier schon aus der Puste. Auch aus dem Grund, weil es ungewohnte Bewegungen sind…

Das eigentliche Muskeltraining beginnt danach. Zeitlich solltest du für alle Phasen des Trainings zwischen 30 und 60 Minuten einplanen, je nachdem, was du eingestellt hast.
Beim Training gibt es pro Übung 3 Sätze. Je nach gewähltem Training hast du hier 3 oder mehr Übungen, die abwechselnd durchgeführt werden.

Jede Übung wird dir mindestens einmal ausführlich erklärt. Dabei macht dir Luisa oder Martin die Übung einmal vor, bevor dann gemeinsam gestartet wird. Oben rechts werden immer die Anzahl der Wiederholungen angezeigt und zurückgezählt. Wichtig ist, dass die meisten Übungen genau so langsam ausgeführt werden, wie der Trainer es vor macht. Sonst werden einfach Muskelgruppen übersprungen.
Daran musste ich mich wirklich erstmal gewöhnen. Als Schnellkraft-Liebhaber (Volleyball) war ich es gewohnt, schnelle Muskelbewegungen zu machen. Hier nun absolut langsam. Einundzwanzig, zweiundzwanzig, dreiundzwanzig – das haben wir in den letzten Monaten sehr oft gehört…

Die HITs

Das Hochintensive IntervallTraining – das macht Spaß und bringt dich echt ins Schwitzen. Du kannst sie im Menü abschalten, wenn du keine so große Anstrengung möchtest. Es gibt Übungen wie den Po-Kicker, Inline-Sprint, Sprungkniebeuge, KNiehebesprint, Sprintliegestütz oder das Körperbrett In/Out. 20 Sekunden und das 3-8 Mal hintereinander – wow. Nicht nur einmal war ich danach richtig kaputt. Tolle Übungen, die die Belastungsgrenzen wirklich nach oben verschieben.

Zum Schluss dann die Regenerationsphase. Eine Übung, die dich wieder auf den Boden der Tatsachen holt ;-)
Oft hat es damit zu tun, deine Augen, das Gehirn oder einzelne Gelenke wieder zu zentrieren, in Einklang zu bringen. Gewöhnungsbedürftig, aber effektiv. Gerade die Augen sind oft einfach überlastet und erlauben mit diesen Übungen wie Fokus-Jump oder Daumen-Fokus wieder etwas zu fixieren, ohne abzuschweifen.

Danach verabschiedet sich dein Trainer und du kannst, so du Zeit hast, die gemachten Übungen bewerten, damit sie für kommende Trainings verstärkt oder weniger bedacht werden. Dabei ist es wichtig, wie groß der Spaß-Faktor und der Anstrengungsgrad waren.

Fundiertes Wissen im Hintergrund

FitterYOU® wurde in Zusammenarbeit mit Sport- und Fitnessprofis verschiedener Disziplinen entwickelt. Jedes Training baut sich neu auf, aufgrund deiner Rückmeldungen aus den vorherigen Trainings, deiner Beschwerden und sonstigen Einstellungen. Profis wie Andre Schürrle (Fussballer) und Miriam Welte (Bahnradsportlerin) haben die App getestet und für gut befunden.

Bringt es was?

Das können wir ganz klar beantworten: JA. Wir trainieren seit Februar, manchmal einmal, manchmal dreimal in der Woche. Und wir merken, dass wir bei Wanderungen oder im Alltag beweglicher sind und ausdauernder. Beschwerden wie Rückenschmerzen bei mir sind (am Anfang mit Physiotherapie, danke Georg) und nun durch die Übungen für den Rücken fast ganz weg. Anita tun die Übungen trotz bleibenden Rückenschmerzen auch richtig gut. Das Trainieren auf der Perform-MAT macht Spaß, die Füße und Hände wissen immer, wo sie bei den Übungen sein müssen.
Im Übrigen finden wir sehr gut, dass wenn du den Schmerzlevel zu hoch einstellst, die App das Training verweigert und dir nahe legt, erst einmal zum Arzt zu gehen.
Wir können euch diese Fitness-App wirklich empfehlen.

Anbieter

FitterYOU® ist ein Produkt der EFFIT.com AG in Landau, Rheinland-Pfalz.

Gewinnen!

Hier bei uns kannst du nun eins von drei 6 Monats-Premium-Abos inklusive Perform-MAT gewinnen!
Schreib dazu einfach in die Kommentare, was du mit einem regelmäßigen Training für dich erreichen möchtest. Unsere Idee war, dass wir uns für die kommenden Extremwanderungen besser vorbereiten möchten. Oft ist eben nicht die Zeit, nach einem langen Arbeitstag noch raus zu gehen zum Wandern oder Biken. Aber die FitterYOU®-App ist immer bei uns und kann auch abends um 23 Uhr noch angemacht werden. :-)
Bei Teilnahme bist du damit einverstanden, dass wir deine Daten im Falle eines Gewinnes an die EFFIT.com AG weitergeben, damit sie dir Matte und Code für den 6-monatigen Premium-Zugang schicken können. Außerdem wird dein Name in gekürzter Form (Claudia H.) in unseren Social-Media-Kanälen und hier im Blog veröffentlicht. Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 07.07.2019. Danach werden wir die Gewinner per Losziehung ermittelt. Jedes Paket hat einen Wert von 84,99 Euro. Es kann nicht in bar ausgezahlt werden.

Disclaimer

Die Premium-Version der FitterYOU®-App wurde uns im Zusammenhang mit der Fitness-Challenge von RPR1 kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dafür bedanken wir uns herzlich. Danke auch für die Bereitstellung der Produkte für das Gewinnspiel an die EFFIT.com AG.
Unsere Sicht auf die App ist trotzdem unsere Meinung, wenn sie nicht gut wäre, würden wir sie euch nicht zum Gewinnen anbieten.

Weiterführende Links

Wer und was ist aktiv-durch-das-leben.de?

Hallo, hier begrüßen dich herzlich Anita (rechts) und Claudia (links). Auf unserem bunten Blog wirst du eines nicht finden: Eintönigkeit. Wir nehmen dich mit auf unsere Wanderungen, mal zum Genußwandern auf 5 und mal zu einer 24 Stunden-Wanderung mit 80 Kilometern. Eines haben wir immer dabei: viel Spaß und eine positive Stimmung. Wir wünschen dir viel Freude beim Stöbern!

14 Kommentare

  1. wir haben vor, endlich mal wieder mehr in Schwung zu kommen, und die berge runherun zu erkunden. Immer wollen wir nächste Woche damit anfangen, aber bisher waren es immer nur 2-3 Tage, danach kam immer wieder was dazwischen. Sei es Wetter, Termine etc. Mit dem Package hätten Ausreden dann auch wirklich ein Ende – denn wenn wir nicht zum Sport kommmen, kommt der Sport eben zu uns! ,

  2. Ich würde gerne abends
    endlich mehr machen und mein Minifitnessstudio dazu nutzen. Gerne auch zur Ermutigung auch einen eigenen Instagramfeed.
    Vg Denis

  3. Hallo,
    ich gehe zwar viel und das tut mir sehr gut – bei Schlechtwetter verliere ich aber oft den Kampf mit meinem Schweinhund.
    Im trockenen wäre das sicher einfacher!
    Schöne Grüsse aus dem Süden!

    • Hallo Birgit.
      Diesen Schweinehund kennen wir auch sehr gut, der wohnt gewiss in jedem. Wir drücken dir die Daumen!
      Liebe Grüße aus dem Hunsrück
      Anita und Claudia

  4. Hallo Anita und Claudia,
    ich trainiere schon ab und zu als Ausgleich zum Wandern und Joggen über kostenlose Fitness-Apps. Sehr praktisch, wenn das Wetter mal nicht so toll ist, etc. Schwierig ist wirklich manchmal die richtige Ausführung der Übungen herauszufinden. Da ist so eine App mit passenden Matte natürlich super genial.
    Viele Grüße aus Oberfranken
    Mary

    • Hey Mary.
      Diese Matte ist wirklich eine große Hilfe! Wo stehen z.B. die Füße richtig ist wichtig für eine korrekte Ausführung. Wir drücken dir die Daumen!
      Liebe Grüße aus dem Hunsrück
      Anita und Claudia

  5. Na ganz klar un Fitter zu werden und bei meinem Bandscheibenvorfall soll es ja auch gut helfen!leider hat es bei RPR1 nicht geklappt:-(

  6. Ich gehe ja recht viel wandern und öfter mal laufen…. aber Home übungen sind meine Schwäche bekomme mich so einfach nicht überwunden das wäre wohl ein hoffnungschimmer :) ich habe des Öfteren Wade…Knie..Ferse und Rückenschmerzen da meine Muskulatur zu einseitig trainiert ist .

  7. Hallo,
    Ich könnte damit meine Grundfitness verbessern und wäre aufgrund meines langen Arbeitstages (4.oo Uhr aufstehen – 19 / 20 Uhr nach Hause kommen) nicht so eingeschlränkt. Ich könnte abends noch etwas machen…. Mein Rücken wäre auch sehr dankbar!
    Herzliche Grüße

1 Trackback / Pingback

  1. fitterYOU: Die Gewinner der stehen fest! | Aktiv-durch-das-Leben.de - Wanderblog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*