Die Blogparade zum Wach-Rütteln: Dein krassestes Müll-Erlebnis

Müll im Wald! Müll auf den Bergen! Müll im Wasser! Wir wollen, dass es sauberer wird und die Verursacher aufrütteln! Die Blogparade zum Thema Müll.

Die Session auf dem Hiking-Barcamp

Am letzten Wochenende waren wir zu Gast in der Region Diemelsee beim Hiking-Barcamp. Es war das erste Wanderblogger-Barcamp, organisiert von Markus Balkow.
Nun ist es bei Barcamps so, dass die Teilnehmer das Programm selbst zusammen stellen. Zu Beginn eines jeden Barcamps werden Session-Ideen gesammelt, und es wird herausgefunden, ob Interesse bei den Teilnehmern in Bezug auf bestimmte Themen besteht.
Im Falle vom Hiking-Barcamp war es oft so, dass die Themen, die parallel liefen, so interessant waren, dass wir uns kaum entscheiden konnten, wohin wir gehen.
Wir brachten auch selbst eine Idee mit, die uns sehr am Herzen liegt.

Flasche im Wald

Unsere Session: Der Müll in unseren Wäldern, auf den Bergen und in den Gewässern – was können wir als Wanderblogger dagegen tun?

Ja, erst unlängst ist es uns wieder aufgefallen. Wir kommen von einem Ausflug an der Mosel und fahren an einem Parkplatz vorbei, der voller Müll lag. Absolutes Unverständnis unsererseits. Warum tun die Menschen so etwas und verschmutzen unsere Umwelt? Nicht nur die Verschmutzung, es ist einfach auch eine Gefahr für die Tierwelt – und für uns. Waldbrände können zum Beispiel entstehen, wenn die Flaschen da rumliegen, Scherben bergen eine große Verletzungsgefahr, in Dosen sind schon Kleintiere verendet…

Wir geben zu, bis vor einigen Jahren haben auch wir gedacht, Bananenschalen sind ok für die Natur, die verrotten ja. Oder Taschentücher – JA, sie vergehen, aber es dauert ewig! Bis zu 2 Jahre dauert es, eh die Bananenschale, 5 Jahre, ehe ein Papiertaschentuch komplett verrottet ist!
Wusstest du das?
Auch Zigarettenstummel sind sehr schädigend. Sie brauchen nicht nur ewig, sie verunreinigen auch noch das Grundwasser!

Leider ist es auch hier üblich, auf Wegen, die mit dem Auto zu befahren sind, Partys zu feiern und den Müll liegen zu lassen. Sogar wenn Mülleimer in der Nähe sind, werden die oftmals nicht genutzt. Warum eigentlich nicht?

Mit uns sammelten folgende Outdoor-Blogger in der Naturschutz-Session Ideen (und wir haben noch einige andere Ideen für unsere Umwelt):

Der Grund für diese Müll-Blogparade

Wir wollen aufrütteln, wach machen, die Sensibilität wecken, die Menschen dazu bewegen, darüber nachzudenken, was sie da tun – und wir wollen unsere Umwelt sauberer machen.

Pfand-Flaschen im Wald. Müll.
Thema der Blogparade: Dein krassestes Müll-Erlebnis und deine Tipps zur Müllvermeidung

Schreib deinen Blogbeitrag zum Thema.
Sag uns, was du Unglaubliches da draußen hast rumliegen sehen.
War es Hausmüll?
Elektronikschrott?
Autoreifen?
Oder doch ein Boot im Wald, wie Bianca auf der Session beim Barcamp aus Spaß andeutete?

Wir mussten leider auch mal etwas Großes im Wald entdecken, kein Boot, aber dieses gehörte so auch nicht da hin. Ein ausgedienter, fahrunfähiger Trecker stand da mitten im Wald. Vermutlich ist er dort ausgegangen und stehen gelassen worden… Ob das auf Dauer so gut ist…

Ein Trecker im Wald - abgestellt. Müll? Bleibt er da?

Schreib uns deine Beobachtungen. Es ist dabei ganz egal, wie lang dein Beitrag ist und von wann er ist – aber das Thema Müll und Tipps zur Müllvermeidung unterwegs sollen drin sein. Du kannst nichts gewinnen, aber wir hoffen, dass wir durch den Beitrag alle gewinnen – und vor allem unsere Umwelt!
Wir wollen einfach wach rütteln.
Vielleicht erreichen wir, wenn es sich weit verbreitet, dass die Sünder zum Nachdenken kommen.
Jetzt wirst du denken: das wird nix, die sind resistent – aber wenn wir es schaffen, nur ein paar zu erreichen, dann hat die Welt schon ein paar Verschmutzer weniger.

Müll im Wald
Muss das?
Aktion #WITO – #WalkInTrashOut

Als weiteren Punkt haben wir uns überlegt, die #WITOs einzuführen.
Walk In Trash Out = Geh in den Wald und bring Müll mit hinaus.
Angelehnt an die CITOs vom Geocaching, wollen wir mit dieser Aktion ein Zeichen setzen, um noch mehr Menschen zum Müll sammeln zu bewegen.
Geh wandern und bring einfach mehr Müll als deinen eigenen wieder mit heim, entsorge ihn dort anständig und du fühlst dich gut. Du hast der Umwelt sehr geholfen.
In der facebook-Gruppe “Pick up 3 pieces” machen wir das schon länger, einfach 3 Teile mit nach Haus nehmen…

Scherben, Plastik, Müll, beim Wandern gefunden
Von einer Wanderung letztes Jahr mitgebracht :-(

Zu unseren weiteren Aktionen, die wir angedachte haben, werden wir in einem gesonderten Beitrag noch etwas schreiben. Hier geht es jetzt erstmal vorrangig um deinen Beitrag zum Thema: dein krassestes Müll-Erlebnis und deine Tipps zur Müllvermeidung. Natürlich bezogen auf das Outdoor-Leben.

Kurzfassung Blogparade
  • Thema der Blogparade: “Dein krassestes Müll-Erlebnis und deine Tipps zur Müllvermeidung”
  • Laufzeit: bis Sonntag, 19.Mai 2019
  • Teilnehmen dürfen: deine Blogbeiträge, egal wie alt, egal wie lang
  • wenn du keinen Blog hast, schreib uns eine Mail, wir setzen es bei uns in den Blog
  • zu gewinnen gibt es: eine sauberere Natur und das Gefühl, noch mehr Menschen aufgerüttelt zu haben.

Hier einige negativ eindrucksvolle Fotos, Müll in der Landschaft, aufgespürt von Heiko Stern. Danke, dass wir die Fotos verwenden dürfen.

Auch Wanderblogger Jürgen Weiß von der Wanderwegewelt sammelt fleißig Müll…

Pinterest-Grafik
Blogparade: Dein krassestes Müllerlebnis und deine Tipps zur Müllvermeidung
Teilnehmer

An der Blogparade nehmen folgende Blogs teil:

10 Kommentare

  1. Hallo Anita und Claudia,

    tolles und wichtiges Thema! Leider konnten wir an dem Barcamp nicht teilnehmen, aber inzwischen habe wir auch immer eine Tüte zum Müllsammeln dabei und fangen dann in der Regel beim Abstieg oder auf dem Rückweg von einer Tour mit dem Sammeln an.

    Liebe Grüße,
    Jasmin und Jan

  2. Hallo ihr 2!

    Ich war leider bei der Session nicht dabei. Echt genial was daraus entstanden ist und eine so tolle Aktion in kurzer Zeit umgesetzt wurde. Ich habe befasse mich auch immer wieder mit dem Thema Umweltschutz. Mein Beitrag “Von der Unsitte mit den Papiertaschentüchern” (https://www.hiking-blog.de/verschiedenes/von-der-unsitte-mit-den-papiertaschentuechern) greift z.B. die Problematik von Papiertaschentüchern in der Natur auf und passt gut zu eurer Blogparade.

    Viele Grüße,

    Jens

  3. Wie krass- ein Traktor im Wald–
    Eure Idee find ich prima und rüttelt hoffentlich wach und von nun an wacher. Hier kam mir noch nichts “sonderbares unter.. indes ist vo “normalen Hausmüll, Plastik und Kippen” ne Menge zu finden– Augenauf und weggesammelt ins Körbchen– und vor die Linse, als Mahn-mal !! 2.Meldung folgt..))

  4. Liebe Claudia, ich finde eure Idee zur Blogparade rund um den Müll und wie man ihn vermeidet klasse, zwar passt mein Blog thematisch nicht, so dass ich nicht teilnehmen kann – aber ich unterstütze euch gerne mental und drücke die Daumen für euren Erfolg :-) liebe Grüße Bettina

    • Hallo Bettina, danke für deine Worte und deine Unterstützung! Wir freuen uns, wenn wir auch nur ein wenig aufrütteln können, das hilft schon so sehr…
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Claudia

    • Hallo Markus,
      danke für deinen Beitrag. Du hast es richtig geschrieben, wenn es jetzt dort sauberer ist, hat sich die Veröffentlichung auf jeden Fall gelohnt. Eine gute Art des “Wach-Rüttelns”…
      Schön, dass du mit machst.
      Liebe Grüße
      Anita und Claudia

4 Trackbacks / Pingbacks

  1. Müll im Wald – lässt mich nicht kalt – Anders Wandern
  2. Unser erstes #WITO - Wandern gegen Müll im Wald
  3. Wenn sich der Nebel lichtet - Eindrücke vom 1. Wanderblogger-Barcamp
  4. Chemie in der Zigi - Warum sind Zigarettenkippen so umweltschädlich? - Keinsteins Kiste

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*