Deutsches Wanderabzeichen auch in Coronazeiten

Normalerweise erwandert man sich das Deutsche Wanderabzeichen, indem man an geführten Wanderungen eines Wandervereines teilnimmt. Derzeit sind aber solche Wanderungen eine absolute Seltenheit bis nicht möglich.
Wir schreiben das Jahr 2021 und Menschenansammlungen sind verboten.

Was nun?

Da geht der Deutsche Wanderverband hin und ändert die Voraussetzungen, um Kilometer für das Deutsche Wanderabzeichen zu sammeln. Eine gute Sache – denn wie wir merken und wissen, sind die Menschen nicht abgeneigt zu wandern und viele entdecken es gerade jetzt neu für sich.

Corona-Sonderregeln des DWV

Die Sonderregelung gilt für das komplette Jahr 2021 (letztes Jahr war es übrigens auch schon so).

Sonderregeln:

Bis zu 20 Kilometer im Monat kannst du sammeln für das Deutsche Wanderabzeichen. Es gibt ein “Extrablatt“, wo du deine Wanderungen selbst eintragen kannst. Gemeinsam mit dem Wander-Fitness-Pass, gibst du es dann ausgefüllt zu einem unter dem Dach des Deutschen Wanderverbandes organisierten Wanderverein. Du erhältst dann deine Urkunde und/oder dein Abzeichen von diesem Wanderverein.

Muss ich dafür in einem Wanderverein sein?

Nein, das ist keine Voraussetzung.

Wander-Fitness-Pass

In diesem kleinen DIN A6 Heft (auch beim Wanderverein erhältlich) werden normalerweise deine geführten Wanderungen eingetragen und der Wanderführer unterschreibt es. Er ist normalerweise der Nachweis für deine gemachten Wanderungen im Kalenderjahr.

Das Deutsche Wanderabzeichen

Das Deutsche Wanderabzeichen gibt es in Bronze, Silber und Gold. Wenn du im Jahr 200 Kilometer als Erwachsener, 150 Kilometer als Jugendlicher und 100 Kilometer als Kind erwanderst, gibt es beim 1. Mal das Wanderabzeichen in Bronze.
Im dritten Jahr bekommst du das silberne Abzeichen und im 5. Jahr hast du es geschafft und bekommst das goldene Wanderabzeichen. Wenn du dann immernoch wanderst bekommst du alle 5 Jahre die goldene Anstecknadel.
In jedem Jahr, wo du die erforderlichen Kiloemeter erwandert hast, bekommst du eine Urkunde.
Diese kannst du dann auch bei deiner Krankenkasse vorlegen.

Warum für die Krankenkasse?

Es gibt bei sehr vielen Krankenkassen Bonusprogramme. Auch das Wandern wird mit solchen belohnt.

Links

Das Extrablatt kannst du hier downloaden oder du schaust dich auf der Seite des Deutschen Wanderverbandes um. Auch dort kannst du es dir herunterladen.

Auf dieser Seite bekommst du Informationen zum Wander-Fitness-Pass , dein Sammelheft für Wanderaktivitäten.

Bitte beachtet

Bitte beachtet dabei die geltenden Corona-Regeln und meidet Wander- und Wintersporthotspots!

Zitat von der facebook-Seite des Deutschen Wanderverbandes

3 Kommentare

  1. super! dank eures Hinweises bin ich nun stolze Besitzerin eines Abzeichens in Bronze…ehrlich gesagt wußte ich bis dato noch nichts davon…um so erfreuter war ich, das mein doch sehr aktives Jahr 2020 somit extra ausgezeichnet wurde…Silber und Gold will ich natürlich auch noch, ich mache ja keine halben Sachen…online die Formulare dazu ausgedruckt, ausgefüllt und abgeschickt…ein paar Tage später hatte ich meinen Umschlag mit dem Abzeichen…einen Nachweis wollten sie dazu nicht, da es ja leider nichts geführtes mehr gab dank C….aber falls mal ja, über Komooot und FitBit kann ich genügend nachweisen…danke für euren Tipp dazu, er wurde umgehend ausgenutzt ;-)

    lg Kati

  2. Hm, auf das Extrablatt passen nur 8 Wanderungen. Man braucht aber mindestens 10. Soll man dann 2 Extrablätter und einen leeren Wander-Fitness-Pass abgeben? Kostet der was?

    • Hey Susanne.
      Ich glaube, den Wanderfitness-Pass brauchst du ja nur, wenn geführte Wanderungen abgezeichnet wurden. Da diese aber nicht möglich ist, kann wohl auf den verzichtet werden. Kosten tut er nichts…
      Ich würde, sobald ein Blatt voll ist, das nächste beginnen.
      Liebe Grüße
      Claudia

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*