7. Saar-Hunsrück-Steig Wandermarathon – von Schmerz, Glück, Hunger und neuen Freunden

Am Sonntag ging es ganz früh aus den Federn. Wir fuhren schon gegen 5 Uhr los zum Erbeskopf, hier startete unser Erlebnis Wandermarathon auf dem Saar-Hunsrück-Steig. Für uns eine ganz neue Erfahrung…

Teil I

Claudia: 42 Kilometer, Veitsroth – Hunsrückhaus am Erbeskopf

Start: Veitsrodt, 446 Meter hoch
Ziel: Hunsrückhaus am Erbeskopf, 673 Meter hoch
Dauer: 9:21 Stunden (ohne Pausen), 10:52 Stunden (mit Pausen)
Länge:  42,4 km
Höhenmeter überwunden: ↗ 1140 m ↘ 970 m
Durchschnitt: 4 km/h

Nach der Anmeldung um 6:00 Uhr ging es zum Bus. Ein paar Minuten später fuhr er los. Der Busfahrer wusste nicht so recht, wo er lang sollte, fand aber schließlich den Startpunkt in Veitsrodt. Dort erwartete uns ein motivierender Moderator und die Edelsteinkönigin.
Wir wurden mit ein paar Worten von Beiden auf die Strecke geschickt. Über den Streckenverlauf könnt ihr euch in komoot ein Bild machen, ich werde nur auf Besonderheiten eingehen. Sonst lest ihr morgen noch… 😀

Wir starten also in diesem Veitsrodt, einem kleinen Ort mit rund 670 Einwohnern im Hunsrück. Im 18. Jahrhundert lebte hier die Familie des Schinderhannes. Mindestens einmal im Jahr ist in Veitsrodt richtig was los, denn es findet am 2. Wochenende im Juli der Veitsrodter Prämienmarkt statt.

7. Saar-Hunsrück-Steig Wandermarathon – von Schmerz, Glück, Hunger und neuen Freunden weiterlesen

ibis Essen Hauptbahnhof ** – günstig und gut?

Während unseres Besuches beim Geocaching Event Project GlückAuf in Essen hatten wir uns im Vorfeld um ein Hotel bemüht und sind im ibis Essen Hauptbahnhof gelandet.

Anfahrt und Parken

Das ibis liegt in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof. Es gibt einen Hotel-eigenen Parkplatz, dieser kostet am Tag zwar 10,- Euro, aber dafür stehst du direkt am Seiteneingang zum Hotel.
Der nette Portier machte uns darauf aufmerksam, dass wir an der gegenüberliegenden Seite der Straße kostenlos parken können, da wir Samstag Nacht ankamen und das Parken dort sonntags kostenlos ist. Fanden wir sehr freundlich.

Das Check In

Schon am Tag zuvor kannst du dein Check In über Mail machen. Dort werden dann Daten wie Perso-Nummer etc. abgefragt, so dass du bei der Ankunft das nicht mehr herkramen musst. Weiterhin gibst du an, wann du ca. eintriffst. Das war in unserem Fall erst sehr spät, aber alles kein Problem.

ibis Essen Hauptbahnhof
Rezeption rechts und Bar-Restaurant-Bereich im Hintergrund
Service nachts

Als wir ankamen war es schon jenseits 22:00 Uhr. Wir wurden freundlich empfangen vom Nachtportier. Dieser war sichtlich erfreut, dass wir so gut gelaunt waren. Wir erledigten die restlichen Formalitäten, bekamen unsere Zimmer-Check-Karte und fuhren mit dem schönen Fahrstuhl nach oben.

ibis Essen Hauptbahnhof ** – günstig und gut? weiterlesen

Ein Traum wird wahr… Kindergeburtstag im Tiererlebnispark Bell

Lange haben wir überlegt, was wir zu Eva-Marias Kindergeburtstag dieses Jahr machen könnten. Vieles hatten wir schon, zum Beispiel waren wir auf Kegelbahnen und in der Kletterhalle, hatten einen Kinobesuch, machten Basteleien zu Haus – irgend etwas Besonderes sollte es auch dieses Jahr wieder sein. Schwimmbad? NEIN.

Dieses Jahr ging es für Eva-Maria und ihre Freunde in den Tiererlebnispark Bell.
Welches Kind mag sie nicht? Huskys… und davon gibt es hier gaaaaanz viele!

Tiererlebnispark Bell

Wir waren schon ein paar Mal im Tiererlebnispark Bell, ihr wisst, wie sehr uns dieser wunderbar herzliche und tierfreundliche Park unter der Leitung von Remo Müller und Alexandra Taetz gefällt.

Organisiert haben wir das Ganze telefonisch. Wir haben zusätzlich eine der Grillstellen mit angemietet und wollten für die Kinder Würstchen grillen.

Soweit der Plan.

Wir trafen uns an einem Sonntag um 10:00 Uhr, eines der Highlights sollte gleich zu Beginn die Fütterung der Huskys sein. Wir wurden trotz des stattfindenden Brunches – wie jeden Sonntag dort – sehr freundlich begrüßt. Die Grillstelle war bereit und uns wurde angeboten, dass das Feuer gegen 12 Uhr an sei. Darüber freuten wir uns sehr, so konnten wir die Kinder begleiten.

Kindergeburtstag im Tiererlebnispark Bell

Langeweile kommt hier in diesem Tiererlebnispark nie auf. Das Programm an Fütterungen und die Tiertrainingseinheiten finden stündlich statt. Die Kinder hatten gut zu tun…

Die Huskys

Wie schon geschrieben, war es für Eva-Maria und die sechs anderen Kinder gleich zu Beginn ein Highlight. Alle lieben diese aufmerksamen, liebevollen und hübschen Hunde.

Kindergeburtstag im Tiererlebnispark Bell

Die Huskys und Alaskan Malamutes warteten bei unserer Ankunft am Gehege schon sehnsüchtig und zum Teil lautstark auf ihr Futter. Als dann Remo Müller des Wegs kam, war es nahezu ohrenbetörend! Für jeden Hund brachten er und Alexandra Taetz eine eigene Schüssel mit frischem Fleisch oder anderen Köstlicheiten, je nach Geschmack der Tiere.

Ein jeder Hund kam an seine Stelle und bekam seine Schüssel. Schlagartig war Ruhe und wir beobachteten, wie sie ihr Futter genossen. Auf Hundeart natürlich. Denn ratz-fatz waren die Schüsseln leer.

Ein Traum wird wahr… Kindergeburtstag im Tiererlebnispark Bell weiterlesen

Durch die weitere Nutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen