Wandern über Weihnachtsmärkte: AdventsZauber Simmern

Der Simmerner Adventszauber gefällt uns! Auf dem Schinderhannesplatz wurde eine heimeliche Athmosphäre geschaffen.

Wir haben interessante Menschen getroffen, tolle Gespräche geführt und viel Interessantes erfahren – und natürlich auch gegessen und getrunkne. Wie sollte es auf einem Weihnachtsmarkt anders sein…

3D-Drucker

Am Stand der Handwerkskammer, gleich am Eingang, gab es eine 3D-Drucker, der erst einen Einstein-Kopf, später einen Schraubenschlüssel druckte. Spannende Sache – und bei der Frage nach der Nützlichkeit eines solchen Druckers konnten wir erfahren, dass sie auch im Medizin-Bereich, beim Hausbau und vielen anderen Bereichen eingesetzt werden. Selbst Boote werden mit dieser Methode hergestellt.

Honig und Quitten

Die Imkerei Merz hatte unter anderem Honig dabei, verschiedene Sorten und wir haben ein wenig probiert. Die Bienen befinden sich jetzt im Winderschlaf, und wenn sie nächstes Jahr wieder so guten Honig produzieren, dann werden wir wieder zuschlagen…
Am nächsten Stand trafen wir auf die Quitten-Königin. Im Garten ihres alten Hauses gibt es zwei große Quitten-Bäume und diese sorgen dafür, dass es allerlei LEckereien gibt. Quittenbrot, Quittenpunsch, Kekse mit Quitten, Quittengelee, Quittenlikör – Wahnsinn. Und lecker.

Weitere Handwerksstände

Weihnachtliche Gebilde aus Holz, Handarbeiten, Kunsthandwerk und Geschenkartikel bereicherten den Weihnachtsmarkt. Wir können uns immer gar nicht satt sehen an den Ständen. So viele Ideen, die umgesetzt werden, meist als Hobby. Das ist schon wundervoll und wir können unsere Bewunderung auch selten zurückhalten.

Gestricktes

Die selbstgestrickten Strümpfe und Handschuhe von Frau Becker aus Bad Kreuznach begeisterten uns dann nochmal richtig. In alter Art gestrickt, viele bunte Farben und ein Lächeln in ihrem Gesicht – so macht Weihnachtsmarkt am meisten Spaß.

Kulinarik

Essen und Trinken kam natürlich auch nicht zu kurz. Flammkuchen, Bratwurst, Wildburger, Currywurst, Gulasch, Flammlachs, Pizza, Waffeln, Pommes, und bestimmt noch einiges mehr, das wir nicht gesehen haben… Hunger musste hier keiner haben. Getränke gab es natürlich auch, Glühwein und Punsch war bei den Temperaturen natürlich sehr begehrt.

AdventLights Simmern

Der Schinderhannesturm und die umliegenden Gebäude waren herrlich angestrahlt mit bunten Sternen. Das tauchte den Schinderhannesplatz in eine echt gemütliche Atmosphäre.
Der Schinderhannes war leider etwas versteckt hinter einer Hütte, der sollte eigentlich noch etwas in den Mittelpunkt gerückt werden. Immerhin ist es sein Platz… :-)

Ein Lounge-Breich mit Feuertonne lud zum Verwielen ein und die Heizpilze sorgten dafür, dass sich die Besucher doch länger aufhielten.

Insgesamt war es ein gemütlicher Besuch auf einem sympathischen Weihnachtsmarkt. Ein paar mehr Besucher hätten wir uns für die Stände-Betreiber gewünscht, aber vielleicht wurde es eheute Abend ja noch etwas voller.

Welchen Weihnachtsmarkt besuchst du gern? Schreib uns mal in die Kommentare…

Wer und was ist aktiv-durch-das-leben.de?

Hallo, hier begrüßen dich herzlich Anita (rechts) und Claudia (links). Auf unserem bunten Blog wirst du eines nicht finden: Eintönigkeit. Wir nehmen dich mit auf unsere Wanderungen, mal zum Genußwandern auf 5 und mal zu einer 24 Stunden-Wanderung mit 80 Kilometern. Eines haben wir immer dabei: viel Spaß und eine positive Stimmung. Wir wünschen dir viel Freude beim Stöbern!

2 Kommentare

  1. Da kommt die Erinnerung hoch: vor einem Jahr in Ingelheim! Der Weihnachtsmarkt hat mir von seoner Stimmung, aber auch den Buden, was das Verkaufsangebot angeht, auch sehr gut gefallen.
    Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit!
    Myria Aurora

    • Oh ja, das war wirklich auch ein sehr schöner Weihnachtsmarkt dort. So groß ist der in Simmern nicht gewesen und auch nur an diesem 1. Adventswochenende.
      Wir wünschen dir auch eine schöne Adventszeit! 😘

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*