Frühlings-Wandertipp: Traumschleifchen Pfalzblick

Wir haben den Frühling gefunden! Am Morgen, nach dem Erwachen, sahen wir, was der April mit uns gemacht hatte. Schnee hatte er gebracht. Aber so schnell der kam, so schnell war er auch wieder weggetaut und brachte uns wundervolles Frühlingswetter auf dem neuen Traumschleifchen Pfalzblick, lest und seht selbst.

Vorsicht: kann Lust auf Wandern machen.

Facts

Art: Rundweg
Region: Rheinland-Pfalz, erstes Wanderwegeprojekt der neuen Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein Emmelshausen Oberwesel (fusionieren am 01.01.2020)
Start/Ziel: Langscheid, Parkplatz am Gemeindehaus
Länge: 5,1 km (ohne Abstecher zum Pfalzblick), 6,5 km (mit Pfalzblick), Zuwegung hin und zurück etwa 1 km ab Langscheid
An-, Abstieg: 115 m (ohne Pfalzblick), 170 m (mit Pfalzblick und Zuweg)
Dauer: etwa 2 Stunden
Einkehr: nicht direkt auf der Strecke möglich; Abstecher nach Henschhausen ins Hofcafé Oldach (Ostern bis Ende Oktober, Öffnungszeiten auf der Webseite), außerdem in Oberwesel und Dellhofen)
Betreiber: Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein (Emmelshausen, Oberwesel)

Wandertipp: Traumschleifchen Pfalzblick, am 12.05.19 wird dieser Spazierwanderweg offizell eröffnet. Wunderbare Aussichten, pure Entschleunigung. #wandern #rlperleben
Anfahrt

Wir fahren nach Langscheid. Von uns aus gesehen (aus Richtung Hunsrückhöhenstraße), liegt das Gemeindehaus am Ende des kleinen Ortes. Als Stadtteil von Oberwesel liegt es im Gegensatz dazu allerdings auf der Rheinhöhe, etwa 5 Kilometer entfernt von Oberwesel. Diese Rheinhöhe wirst du auch während dieser Wanderung nicht verlassen – das verspricht grandiose Aussichten und wenige Höhenmeter. Spazierwanderwege sind genauso konzipiert, Naturgenuss für ein breites Publikum.
Kostenloses Parken ist an Traumschleifen und Traumschleifchen Gesetz – so auch hier.
Aussteigen, fertig machen, auf gehts zum Traumschleifchen Pfalzblick.

My location
Routenplanung starten
Zuweg

Erstmal gehen wir eine etwa 500 Meter lange Zuwegung, denn das Traumschleifchen startet nicht direkt in Langscheid. Über Wiesenwege mit toll blühenden Bäumen am Wegesrand, vorbei an einer alt anmutenden Silo-Anlage gelangen wir dann zum eigentlichen Start. Empfohlen wird das Wandern im Uhrzeigersinn – ok, wir hielten uns ausnahmsweise dran und bogen also links vom mittlerweile geteerten Wirtschaftsweg auf einen kleineren Wiesenweg ab.

Blick zurück nach Langscheid
Zuwegung Traumschleifchen Pfalzblick
Eintauchen

Dann ging es sofort los. Uns empfing der Frühling, aber volle Lotte. Die Vögelchen waren uns teilweise so nah, dass wir sie hätten greifen können. Diese Wege voller blühender Bäume und Sträucher – ein Traum. Der Weg führt an großen Heckenformationen vorbei, das Leben darin war zu spüren und zu hören. Die Insekten summten um uns herum und diese Blütenpracht… ein Traum.

Aussichten

… kannst du auf diesem Weg wundervolle erhaschen. Immer wieder öffnen sich die Baum- und Strauchreihen und der Blick zu Vater Rhein öffnet sich. Es ist absolut imposant, dieser tiefe Einschnitt ins Rheinische Schiefergebirge. Wenn man sich überlegt, seit wievielen Millionen Jahren sich das Wasser da ins Gestein reinfrisst, kann man eigentlich nur bewundernd stehen bleiben und staunen. Das tun wir auf dieser Strecke auch immer wieder. Ausblicke wie “Uff’m hinner Beil”, vom Pfalzblick oder am Sauzahn sind einfach mit die schönsten, die du auf den Rhein bekommen kannst. Den Pfalzblick an sich erreichst du über einen kurzen Abstecher. Das Traumschleifchen Pfalzblick führt nicht direkt an ihm vorbei, aber der Abstecher lohnt sich auf jeden Fall.

Ein Genuss

Das Traumschleifchen Pfalzblick führt dich auf der Rheinhöhe entlang, wie erwähnt zu grandiosen Ausblicken. Immer wieder aber tauchen wir in Waldstücke mit altem Baumbestand ein, die wir in vollen Zügen genießen. Die Natur explodiert zur Zeit dort und für uns war es ein tolles Gefühl, dabei zu sein. Dieses sanfte Grün, die in voller Blüte stehenden Kirschen, Schwarzdorn-Büsche, Schlüsselblumenwiesen, die aus der Knospe hervorspriessenden Blätter, die Vögel und Insekten, die scheinbar auch nicht genug bekommmen können von dem Frühling, all das ließ unsere Sonntags-Wanderung zu einem Highlight werden. Schaut euch doch mal diese Fotos an, wisst ihr, was wir meinen?

Geocaching

Du möchtest deine Wanderungen mit dem Geocachen verbinden? Das kannst du auf diesem Weg sehr gut. Es gibt zwei schöne Caches zu suchen. Einen am Pfalzblick, einen am Sauzahn. Den letzteren haben wir nach kurzer Suche entdeckt und geloggt. Nett gemacht ;-)

Schiefergrube Rhein

Auch geologisch ist diese Runde interessant. An zwei Gruben kommen wir vorbei. Die Grube Rhein wurde 1889 gegründet und bis in die 1960er Jahre bot sie den Einwohnern Arbeit. Dachschiefer wurde abgebaut. Mittlerweile wird der frühere Abraum aufbereitet und zu Schiefermehl verarbeitet. Auch die Grube Josef und Anna, die zu einem früheren Punkt passiert wird, gehörte zu diesem früheren Grubenverbund.
Anita war natürlich hellauf begeistert, als sie dort am Zaun stand und in die Grube Rhein schaute. Ihre Freude konnte sie nicht verbergen:

Grube Rhein

Vorbei an Henschhausen, durch Wälder und über Wiesenwege wanderten wir zurück zu unserem Ausgangspunkt nach Langscheid. Wir hatten länger benötigt als erwartet, es gab einfach viel zu viel zum Schauen, Staunen und Fotografieren. Ihr solltet euch beim Erwandern dieses Traumschleifchens auch einfach Zeit nehmen. Hetzt nicht durch, sondern genießt diesen Spazierwanderweg ganz bewusst. Er hat es verdient!

Fazit

Eine wahre Empfehlung für euch. Ausblicke auf Rhein in den Taunus, in den Hunsrück, bis in die Pfalz, entschleunigende Waldstücke, die zum Durchatmen animieren, Tierbeobachtungen und wild blühende Wiesen – mehr kannst du auf eine etwa 7 Kilometer langen Strecke nicht packen. Respekt an die Macher, ihr habt ganze Arbeit geleistet, der Weg ist klasse. Sicherlich auch in anderen Jahreszeiten wunderschön!
Auch wenn es ein Spazierwanderweg ist, empfehlen wir dir, deine Wanderausrüstung mitzunehmen. Gescheite Schuhe sollten ebenso getragen werden, denn es geht auch über Waldwege und Pfade, die rutschig sein können.

Und schwups: Entspannt!

Offizielle Eröffnung

Die Eröffnung des Traumschleifchens findet am 12. Mai 2019 statt. :-)

komoot-Karte
Weiterführende Links
Noch mehr Fotos

Wer und was ist aktiv-durch-das-leben.de?

Hallo, hier begrüßen dich herzlich Anita (rechts) und Claudia (links). Auf unserem bunten Blog wirst du eines nicht finden: Eintönigkeit. Wir nehmen dich mit auf unsere Wanderungen, mal zum Genußwandern auf 5 und mal zu einer 24 Stunden-Wanderung mit 80 Kilometern. Eines haben wir immer dabei: viel Spaß und eine positive Stimmung. Wir wünschen dir viel Freude beim Stöbern!

3 Kommentare

  1. Liebe Claudia,
    danke für den wunderschönen Tipp! Und die Bilder sind wirklich ein Traum. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Ich bin mit meiner Familie seit etwa zwei Jahren in Südtirol unterwegs, die Berge dort sind traumhaft. Wir wandern sehr gerne und auch meine Kinder sind stets mit Begeisterung dabei!

    Danke dir nochmals!

    Tamara

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*