Heiße Tage rund um Altruppin – Teil 2 – Historische Badeanstalten und der versteckte See

Fortsetzung

Teil 1 findet ihr beim Klick auf den Link: Heiße Tage rund um Altruppin – Teil 1 – Wakeboad, Kanu und Ruppiner See

Rheinsberg – Seebadeanstalt „Am Weißen Sand“

Ein Besuch des Schlosses Rheinsberg können wir wirklich jedem empfehlen – aber nicht bei über 30 Grad im Schatten. Wir fanden und finden es wirklich richtig schön, es ist toll, im Gebäude zu flanieren, gehst du hinaus auf die freien Flächen rund um das Schloss, dann wird es fast unerträglich.
Die gepflegten Anlagen um das Schloss herum sind eine Freude, aber sie haben kaum Schatten.

Nun denn, wir waren aber einmal hier – und zum Glück hatten wir auch Badesachen dabei 🙂

Denn es gibt hier in Rheinsberg noch etwas Schönes. Eine historische Badeanstalt, in der du dich fast genauso in vergangene Jahre zurückversetzt fühlst, wie im Schloss. Die Anfahrt war etwas holprig, geparkt haben wir irgendwo davor.

150804 Rheinsberg Seebadeanstalt Am Weißen Sand (16)

Eröffnet wurde sie 1929, seitdem wurde die Badeanstalt an der Reuterpromenade von verschiedenen Pächtern gepflegt, in den letzten Jahren kümmert sich der Marineclub Rheinsberg e.V. im Auftrag dr Stadt um das Gelände und die Gebäude.

Die Eintrittspreise sind moderat, Erwachsene zahlen 1,50 Euro, Kinder 1,- Euro für den ganzen Tag.

150804 Rheinsberg Seebadeanstalt Am Weißen Sand (1)
Der Eingangsbereich

Wir gingen mit staunenden Augen durch das alte Haus, es war recht kühl hier drin. Angekommen auf der Rückseite schauten wir uns das mal genauer an. Einzelumkleidekabinen, Toiletten, ein kleiner Wagen, der Geträunke und Kleinigkeiten zu essen anbot. Hier erwarben wir auch unsere Eintrittskarten.

Rheinsberg Seebadeanstalt Am Weißen Sand (5)
Der Blick auf die Umkleidekabinen

Es war gut recht besucht, wir fanden aber trotzdem einen guten Platz. Dann ging es ab ins Wasser. Hach, das war richtig erfrischend. Der Grienericksee, an dem auch das Schloss Rheinsberg liegt, war gut temperiert und der Sand angenehm.

150804 Rheinsberg Seebadeanstalt Am Weißen Sand (6)
Blick auf den Teil, der früher einmal eine Gaststätte war. Nun ist es den Mitgliedern des Marineclub vorbehalten, dort drin zu sitzen.

150804 Rheinsberg Seebadeanstalt Am Weißen Sand (8)

Getränke und Kleinigkeiten zu Essen bekamen wir in dem kleinen Wagen. Zum Beispiel Eis. Das ist natürlich bei einem Freibadbesuch irgendwie Pflicht…

150804 Rheinsberg Seebadeanstalt Am Weißen Sand (10)
Hier gab es Kleinigkeiten und die Eintrittskarten.

Im Wasser befanden sich einige Inseln zum Springen und Rutschen, die Kinder hatten viel Spaß.

150804 Rheinsberg Seebadeanstalt Am Weißen Sand (15)Nach und nach gingen viele der Besucher denn es zog ein Gewitter auf – wie du an dem Foto oben schon erahnen kannst. Wir blieben bis zur letzten Minute und verließen fast als letzte die Badeanstalt. Die Öffnungszeiten ließen eh kein längeres Bleiben zu – denn um 18:00 Uhr ist hier rum… Warum auch immer…

Wir können dir einen Besuch in der Seebadeanstalt „Am Weißen Sand“ trotzdem sehr empfehlen. Essen und Getränke solltest du dir mitbringen, dann steht einem schönen Tag nichts im Wege.

Adresse: Reuterpromenade 7, 16831 Rheinsberg
Eintrittspreise: Erwachsene: 1,50 Euro, Kinder 1,- Euro, Kinder unter 6 zahlen nichts
Öffnungszeiten: 15. Mai – 15. September täglich von 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Der Große Zermittensee

Zwei Tage später – wir hatten immer noch sensationelles Wetter, suchten wir uns einen See im Wald aus. Die Anfahrt dorthin war etwas schwierig, denn ausgeschildert ist hier nichts. Es ist eher ein Insider-Tipp. Aber genau so etwas wollten wir ja sehen… Eine gute halbe Stunde fuhren wir von Altruppin, wo wir ja eine Ferienwohnung hatten.

Der Große Zermittensee liegt im Wald bei Rheinsberg-Kagar, mitten im Wald. Hier gibt es keine Gaststätte, Getränke und Essen musst du dir selbst mitbringen. Der Einzige, der uns kulinarisch hier erfreut hat, war ein Eiswagen, der eine längere Zeit im Schatten stand und zur Freude aller Anwesenden gutes Eis dabei hatte.

150806 Zermittensee (7)
Idylle…

Es sieht so aus, als ob der See früher öfter genutzt wurde. Es gibt kleine Häuschen, in denen sich Umkleidekabinen und WCs befinden. Sie waren aber geschlossen. Ein Beach-Volleyball-Feld ist vorhanden, ein kleiner Kinderspielplatz, Bänke und eine Sprungturm.
Das Wasser war auch hier wunderbar erfrischend – selbst Anita hat sich hineingetraut. Normalerweise meidet sie bewachsene Gewässer – aber es war zu heiß und das Wasser zu verlockend.

150806 Zermittensee (1)

Wir blieben hier bis zum Sonnenuntergang, haben uns wunderbar erfrischt, fühlten uns sauwohl. Öffnungszeiten gibt es zum Gück an einem See im Wald nicht – somit konnten wir selbst entscheiden, wann wir gehen.
Noch ein paar Impressionen:

Danach gab es die wahrscheinlich größte Pizza im Umkreis – im Ristorante Pizzeria PIAZZA Italia in Neuruppin. Der Chef ging singend durch die Gäste, die Pizza war richtig gut und wir waren nach einem tollen Tag ganz arg zufrieden.

So muss Urlaub sein!

Seebadeanstalt Jahnbad in Neuruppin

Da das Wetter uns weiter bestes Sommerwetter mit hohen Temperaturen bescherte, besuchten wir am nächsten Tag eine Badeanstalt in unserer direkten Umgebung. Empfohlen wurde diese uns von unserer netten Ferienwohnungs-Vermieterin. Parken ist hier vor der Badeanstalt sehr gut möglich.

150807 Jahnbad Neuruppin (15)
Eingangsbereich Jahnbad Neuruppin

Gelegen am Westufer des Ruppiner Sees wird dem Jahnbad immer wieder eine ausgezeichnete Badewasserqualität bescheinigt. Eintritt kostet für Kinder (ab 2 Jahre, bis 16 Jahre) 1,50 Euro in der Woche, 2,- Euro am Wochenende und für Erwachsene 3,- Euro (Wochenende 3,50 Euro). Immernoch ein akzeptabler Preis.
Geboten bekommst du hier eine ausreichende Gastronomie mit Wiener Würstchen, Pommes, Buletten, Bratwurst der Nuggets und:

150807 Jahnbad Neuruppin (8)
Das Bier aus meine Heimat! Hasseröder aus Wernigerode.

Das war natürlich mal richtig toll! Hasseröder ist einfach The Best!

Aber auch die Kinder hatten Spaß 😀

Von vorn.
Das Jahnbad hat eine interessante Geschichte. 1926/27 wurde es gegründet und den Namen bekam es vom Turnvater Jahn (Friedrich Ludwig Jahn).Es mutet auch wieder richtig historisch an. Die Vorstellung, wie früher hier die Damen und Herren mit ihrer Badekleidung langflanierte, erfreut uns.

150807 Jahnbad Neuruppin (2)
Umkleiden
150807 Jahnbad Neuruppin (13)
Hinter den Scheiben verbergen sich die Sitzplätze des Imbisses

Es ist richtig groß hier drin, es gibt verschiedene Bereiche. Zuerst lagen wir ganz weit rechts hinter dem Sand am Zaun, dort gab es noch ein wenig Schatten. Hier befinden sich 3 Beach-Volleyball-Plätze und einige Kinderspielgeräte.
Die Mädchen hatten richtig viel Freude, trotz ihres hohen Alters, sich mit Sand zu panieren um anschließend ins Wasser zu laufen.

150807 Jahnbad Neuruppin (3)
Beach-Volleyball-Felder im Jahnbad

Im Wasser befinden sich mehrere Badeinseln, auf denen es sich vorzüglich klettern und relaxen lässt. Eine Sprunganlage mit 3-Meter-Brett, eine Wasserrutsche und ein abgeteilter Nicht-Schwimmer-Bereich komplettieren das Angebot. Am Strand stehen einige Strandkörbe, auf der Wiese befindet sich ein richtig großer Baum, der viel Schatten spendet.

Später, als es leerer wurde,zogen wir genau unter diesen.

150807 Jahnbad Neuruppin (11)
Abgetrennter Nicht-Schwimmer-Bereich
150807 Jahnbad Neuruppin (4)
Blick zum Wasser

Wir hatten auch in dieser Badeanstalt ein wunderbare Zeit – wären auch gern noch länger geblieben, aber die Öffnungszeiten musst du hier natürlich beachten. Sie schließt um 19:00 Uhr. In unseren Augen etwas früh, aber der Betreiber wird wissen warum.

Wiederum eine klare Empfehlung!

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 14:00 Uhr – 19:00 Uhr
Sa, So, Feiertage: 9:00 Uhr – 19:00 Uhr
Ferien täglich: 9:00 Uhr – 19:00 Uhr
Adresse: Jahnstrasse 10, 16816 Neuruppin
Webseite: Seebadeanstalt „Jahnbad“ Neuruppin
Eintrittspreise:
Kinder (2-16 Jahre): Wochentage 1,50 Euro, Wochenende 1,80 Euro
Erwachsene: Wochentage 3,- Euro, Wochenende 3,50 Euro
Familienkarte: 7,- Euro
Ferienkarte für Kinder: 20,- Euro

 

Hier endet nun die Berichterstattung zu unserem letztjährigen Jahresurlaub in Altruppin und Umgebung. Wir hatten eine wunderbare Zeit, die Landschaft ist toll, die Menschen sind nett und du hast hier alle Möglichkeiten. Berlin ist nicht weit entfernt und die Seenlandschaft in Brandenburg lässt eigentlich bei solch einem Wetter, wie wir es hatten keine Wünsche offen!

Deutschland ist schön!

1 Trackback / Pingback

  1. Heiße Tage rund um Altruppin – Teil 1 – Wakeboard, Kanu und Ruppiner See | Aktiv-durch-das-Leben.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*