Traumschleifchen Baybachquellen – abwechslungsreiche Entschleunigung

Traumschleifchen Baybachquellen

Wie ihr wisst, lieben wir die Herausforderung, 24-Stunden-Wanderungen und Wandermarathone – wie passen also diese kurzen Traumschleifchen da hinein? Ganz einfach: sie sorgen dafür, dass wir entschleunigen und runter kommen – wie sie das schaffen, lest ihr in diesem Bericht über das neue Traumschleifchen Baybachquellen.

Facts

Art: Rundweg
Region: Rheinland-Pfalz, Verbandsgemeinde Emmelshausen
Start/Ziel: Pfalzfeld, bis jetzt am Sportplatz, in Zukunft an der Erlebnisgastronomie am Radweg
Länge: 6,2 km (wir hatten mir Zuweg vom Sportplatz und kleineren Abstechern 8 km mit komoot)
An-, Abstieg: 99 m
Dauer: etwa 2 Stunden
Einkehr: Erlebnisgastronimoe am Radweg Pfalzfeld (in Entstehung), Campingplatz am Mühlenteich, Campingplatz Schinderhannes
Betreiber: Verbandsgemeinde Emmelshausen

Anfahrt

Pfalzfeld liegt unweit der A61, hat sogar eine eigene Abfahrt. Wir kommen von der anderen Seite gefahren, der Sportplatz besfindet sich in Richtung Hausbay. Kostenloses Parken ist am Sportplatz möglich, an der neu entstehenden Erlebnisgastronomie am Schinderhannes-Radweg wird es vermutlich (hoffentlich) auch kostenlos bleiben.

My location
Routenplanung starten
Zuweg

Der derzeitige Zuweg beträgt etwa 500 Meter vom Sportplatz, bis du in das Traumschleifchen einsteigen kannst. Das ändert sich, wenn die Parkplätze am Radweg und der neu entstehenden Gastronomie vorhanden sind.
Wir entscheiden uns, auch diese Tour im Uhrzeigersinn zu gehen und empfehlen dies auch dir.

Der Schinderhannes-Radweg

Der Einstieg in dieses Traumschleifchen befindet sich auf dem Schinderhannes-Radweg. Hier in Pfalzfeld in der Verbandsgemeinde Emmeshausen wohnen etwa 600 Menschen und der Radweg führt quer durch den Ort. Früher war das die Trasse der Hunsrückbahn – bis Emmelshausen fährt sie noch, der Rest wurde still gelegt und zum gern gefahrenen Radweg umgebaut. Hier netdecken wir auch sogleich die ersten Highlights dieses Traumschleifchens.

Erlebnisgastronomie in Entstehung

Nach der Schließung der Gastronomie am Alten Bahnhof hatten die Pfalzfelder schnell die Idee, für die Touristen und Einheimische wieder etwas zu bieten. Am Radweg nun entsteht die “Erlebnis-Gastronomie” Pfalzfeld. Wenn die fertiggestellt ist, werden wir euch darübr berichten.

Der Pfalzfelder Obelisk

Wir gehen auf einen schön hergerichteten Platz zu, auf diesem steht eine Säule. Wie wir lesen, ist das der Pfalzfelder Obelisk, die Flammensäule. Diese krönte wohl einen frühkeltischen Grabhügel in der Gegend. Ja ja, diese Kelten. Immer und immer wieder erfahren wir mehr von ihnen – und immer wieder ist es so interessant.
Das Original aus der Frühlatenezeit befindet sich im Rheinischen Landesmuseum in Bonn. Die Nachbildung hier am Radweg aus dem Jahr 1993 beeindruckt uns. Es ist so ein Ort zum Innehalten…

Der Pfalzfelder Bahnhof

Und dann: Bahnwaggons. Hier neben der ehemaliger Bahntrasse stehen einige alter Schlafwaggons. Sie sind mittlerweile in privatem Besitz, das Gelände ebenso, sodass ein Besichtigen nur vom Radweg aus möglich ist. Aber auch von hier sind sowohl die Wagen, als auch das historische Gebäude interessant. Nun aber verlassen wir den Radweg nach rechts und gehen an der L214 entlang auf einem Wiesenweg. Nach der Überquerung entdecken wir an einer Straßenkreuzung auf einer Erhebung eine Sinnesbank.

Der Wasserturm

Unser erster Gedanke: Was macht eine Sinnesbank an einer Straßenkreuzung? Von unten entdeckst du auch nicht, was sich die “Macher” dabei gedacht haben. Gehst du aber hinauf auf den kleinen Hügel, legst dich hin – dann siehst du es. Die Aussicht auf Pfalzfeld und den historischen Wassertum ist wundervoll. Seit 1960 ist er nicht mehr in Betrieb, aber es gab Zeiten, da war der 18 Meter hohe Turm sehr wichtig. Die Dampflokomotiven waren auf Wasser angewiesen – und dieses Wasser wurde in den Wassertürmen vorrätig gehalten. Gefüllt wurde dieser von einer oberhalb gelegenen Bachquelle.

Ab in den Wald

Wir bleiben nicht lange liegen, sind einfach viel zu gespannt, wie das Traumschleifchen Baybachquellen weiter geht. Wir wandern noch ein kleines Stück an der L214 entlang, der Weg am Feld ist breit und frisch gemäht. Du siehst, dass sich hier sehr gemüht wird, um es uns Wanderern zu einem Erlebnis zu machen… Wir queren ein Feld und die schmale Straße zum Nenzhäuser Hof, wandeln daneben auf einem frischen Wanderweg entlang, um schließlich das erste Mal rechts in den Wald abzubiegen.
Und was für Wald das ist. Hohe Nadel- und Laubbäume bilden ein Dach über uns, viele Vögel fühlen sich hier sichtlich und hörbar wohl. Wir hören einen Specht herumtockern, Meislein fliegen kreuz und quer und über uns warnt ein Eichelhäher vor Eindringlingen. Meint er etwa uns?

Nicht nur einmal bleiben wir einfach stehen und riechen. Dieser Geruch ist hier unbeschreiblich schön… Und gerade jetzt beim Beschreiben, hab ich den Geruch wieder in der Nase – kennst du das? Da denkst du an etwas gut Riechendes und meinst, es gerade wieder zu riechen.
Merkwürdig, was unser Kopf mit uns macht… Aber es gibt tatsächlich schlimmere Gerüche, die einem in die Nase kriechen könnten.

Der Pfalzfelder Markt

Kurz, bevor wir die L214 ein weiteres Mal queren, kommen wir an einen weiteren geschichtsträchtigen Ort. Der Pfalzfelder Markt. Seit dem 15. Jahrhundert ist wohl bekannt, dass hier mehrmals im Jahr ein Markttreiben stattfand. In den 1950er Jahren hatte allerdings das Interesse so nachgelassen, dass 1953 der letzte dieser Kram- und Viehmärkte stattfand.
Seit 1988 aber wird diese Tradition weiter geführt. Immer am 2. Freitag im August findet ein überschaubarer Markt statt. Wenn wir uns das Gelände anschauen, ist das gewiss super schön und wir werden es uns mal anschauen kommen :-)

Nach der Querung des Straße genießen wir weiter den wundervollen Wald. Neben uns immer mal wieder Rinnsäle, sie macht ihrem Namen im Wald und auch später alle Ehre. All das Wasser in den Bächlein und Quellen wird später im Baybach wieder zusammenkommen. Ihr kennt ihn von der Traumschleife Baybachklamm…?
Der Pfalzfelder Bach ist hier im Wald und an den beiden Campingplätzen, die wir streifen sehr präsent. Er führt so viel Wasser, dass schon seit den 1930er Jahren das Lingerhahner Schwimmbad durch ihn gespeist wird. Nachdem das Schwimmbad zwischenzeitlich einer ungewissen Zukunft entgegenblickte, erfreut es sich seit der Eröffnung des Campingplatzes Am Mühlenteich 1975 , der im Übrigen etwa 400 Stellplätze hat und oft ausgezeichnet wurde, wieder großer Beliebtheit.
Sowohl an diesem Campingplatz Am Mühlenteich, als auch am Schinderhannes-Campingplatz kannst du etwas Essbares bekommen. Wir haben am Mühlenteich mal nachgeschaut – an Sonn- und Feiertagen ist hier durchgehend ein Kiosk geöffnet – für Wanderer ein Träumchen.

Das Traumschleifchen Baybachquellen führt also am Campingplatz Mühlenteich vorbei, wir wandern auf einem Waldweg am Pfalzfelder Bach entlang. Kurz vor Hausbay am Country Camping Schinderhannes biegen wir nach rechts ab, gehen eine Wiese hianuf und beobachten einige Rehe, die ebenfalls die mittlerweile hervorgekommene Sonne ausnutzen. Sie fühlen sich allerdings von uns dabei gestört – und verschwinden im Wald. Aber nicht, dass sie dort direkt verschwinden, sie begleiten uns noch eine ganze Weile, wollen nicht so richtig weit weg fliehen. Vielleicht merken sie ja doch, dass wir nichts machen…

Nach etwa 8 Kilometern schießt sich für uns der Kreis. Wir landen wieder am Schinderhannes-Radweg, an unserem Ausgangspunkt, gehen zurück zum Auto am Sportplatz und fühlen uns richtig erholt. Klein, aber fein, dieses Traumschleifchen!

Geocaching

Ach ja. Das ist hier auch möglich. Eine Dose haben wir mitgenommen, am Schinderhannes-Radweg gibt es ein paar davon. Auch diese Runde wird gewiss noch aufgewertet für die Geocacher, wir sind sicher ;-)

Fazit

Wir haben ein abwechslungsreiches und sympathisches Traumschleifchen Baybachquellen erlebt. Ein paar Wege sind vor kurzer Zeit entstanden, sie werden erst mit der Zeit harmonisch. Der Großteil der Strecke allerdings besteht aus wunderbar weichem Waldboden und Wiesenwegen. Die Bächlein im Wald, die Einblicke in die Historie der Gegend, die Aussichten und die Möglichkeiten der Einkehr machen dieses Traumschleifchen für uns zu einer absoluten Empfehlung. Mit etwa 2 Stunden Dauer, kann sie auch gut mit Kindern oder weniger geübten Wanderern gegangen werden. Wanderschuhe empfehlen wir trotz der Kürze – es kann auch mal matschig sein…

Eröffnung

Am 01.Mai 2019 wird dieses Traumschleifchen offiziell eröffnet. Am Bahnhof Pfalzfeld geht es um 11 Uhr los, die Freiwillige Feuerwehr sorgt am Obelisken für die Bewirtung, die Gaststätte am Campingplatz Mühlenteich ist geöffnet, dort gibt es ab 14 Uhr Live-Musik.

komoot-Karte
Weiterführende Links

Weitere Eindrücke

Pinterest
Traumschleifchen Baybachquellen, Entschleunigen und Genießen im nördlichen Hunsrück. #wandern #traumschleifchen #rheinlandpfalz

Wer und was ist aktiv-durch-das-leben.de?

Hallo, hier begrüßen dich herzlich Anita (rechts) und Claudia (links). Auf unserem bunten Blog wirst du eines nicht finden: Eintönigkeit. Wir nehmen dich mit auf unsere Wanderungen, mal zum Genußwandern auf 5 und mal zu einer 24 Stunden-Wanderung mit 80 Kilometern. Eines haben wir immer dabei: viel Spaß und eine positive Stimmung. Wir wünschen dir viel Freude beim Stöbern!

1 Trackback / Pingback

  1. Gemeinde Pfalzfeld » Blog Archive » Traumschleifchen Baybachquellen – abwechslungsreiche Entschleunigung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*