Selfie-Stick – Ja oder nein?

Auch von oben geht mit dem Selfie-Stick.

Es gibt ja Trends, denen muss man nicht folgen.
Zum Beispiel mit dem iPad fotografierend durchs Schloss Neuschwanstein rennen, wie es uns die Asiaten vorführten – nein, das muss nicht sein.

Nun kam vor einiger Zeit der Selfie-Stick, auch genannt Einbeinstativ, Selfie-Stange oder Monopod auf den Markt. Naja, fanden wir schon auch irgendwie lustig. Aber dann gab es bei groupon ein Angebot, wir nahmen es an, denn wir wollten doch mal schauen, was die Verrückten denn an diesem Teil so finden.

Dieser bei groupon verkaufte Stab ist mit Bluetooth-Auslöser, ca. 1 Meter lang und hat eine Handschlaufe. Er kam dann jetzt bei unserem Ausflug ins Saarland zum ersten Mal zum Einsatz – und nach den ersten Wanderungen mit Stick müssen wir folgendes sagen:

Es lohnt sich auf jeden Fall, einen solchen zu haben. Ohne Stick war es so, dass wir mit Mühe 4 Leute auf ein Bild bekamen bei einem Selfie. Man brauchte jemanden mit einem langen Arm… Und vom Hintergrund war je nach Anzahl der Personen nicht mehr viel erkennbar.
Hier Beispiele für Selfies ohne Stick:

Selfie im Allgäu Selfie am Rheinfall

Jetzt ist es so, dass selbst 7 Leute drauf passen und das Bild sogar noch richtig gut aussieht, da das Handy z.B. ganz unten gehalten werden kann, sodass ein Baumwipfel als Hintergrund zu sehen ist.

Wir haben seitdem immer einen dabei.

Beim Kauf solltet ihr drauf achten, dass ein Bluetooth-Auslöser dabei ist, denn ohne den ist es sinnfrei. Man muss dann den Selbstauslöser am Handy nutzen und kann demzufolge nur ein Bild machen. Mit dem Auslöser per Bluetooth spart man zwar nicht gerade Akku, aber in Zeiten der Akku-Packs auch kein Problem 🙂

Selfie-Stick im Einsatz
Ohne Selfie-Stick wären hier vermutlich nur zwei Köpfe zu sehen und kaum Hintergrund.

Wir haben uns für den unten gezeigten entschieden, er passt fürs Samsung Galaxy S4 und fürs iPhone6 wunderbar. Laut Beschreibung ist das iPhone 6 Plus zu groß dafür.
Die Zeit wird nun zeigen, wie er hält, die Schrauben und Auszüge. Wir werden berichten.
 *

3 Kommentare

  1. Guten Abend zusammen, der Beitrag ist zwar schon etwas älter aber ich fand Ihn trotzdem sehr interessant. Ich selbst war oft dazu geneigt, Menschen mit einem Selfie-Stick, als peinlich zu betrachten. Aber auch ich war vor kurzem in einer Situation wo ich mich rießig über einen Selfie-Stick gefreut habe.
    Bleibt halt trotz Vorurteilen ein praktisches Reiseaccessoire.
    Wünsch euch weiterhin tolle Ausflüge mit tollen Bildern.

    Gruß Martin

  2. Guten Tag, bin gerade auf den Beitrag gestoßen und finde ihn wirklich sehr interessant. Ich war bis jetzt eher weniger von diesen Selfie Sticks überzeugt aber irgendwie ist eine Selfie Stange schon praktisch. Vor allem bei feierlichen Anlässen lassen sich damit echt tolle Bilder machen 🙂

    Grüße, Michael

  3. Hallo Claudia,

    da kann ich dir nur zustimmen, gerade für Gruppen ist der Selfie Stick genau das richtige. Am Anfang kommt man sich etwas seltsam vor, gerade wenn man allein unterwegs ist und nicht in einer Gruppe. Aber auch das legt sich, wie die Zeit schon öfter gezeigt hat, werden Dinge die Anfangs seltsam erscheinen ganz schnell zur Normalität.

    Werden wir jetzt öfter “Selfie Stick Shots” von dir sehen?

    Gruß, Alex

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*