Wandertrilogie Allgäu – Die Wiesengänger Route – Wo schlafen und essen in Bad Wörishofen?

Hotel Villa Hofmann und der Gasthof Adler

Schon im letzten Beitrag über die Wiesengänger Route Etappe 2 habt ihr gelesen, was wir nach der Wanderung im Portalort Bad Wörishofen alles erlebten.
Barfußwanderung im Kurpark, Kneipp-Güsse, Kneipp-Cocktail und Kneipp-Kuchen – und dann ging es in unser Hotel für diese Nacht.

Das Hotel Villa Hofmann in Bad Wörishofen

Nach einem kurzen Fußweg vom Kurpark aus erblickten wir das kleine Hotel. Wir betraten das ältere Gebäude und wurden sehr herzlich willkommen geheißen. An der Rezeption checkten wir ein, es ist familiär und ruhig hier.

Wenn gewünscht, bekommst du hier auch den WLAN-Schlüssel, das WLAN kannst du kostenfrei nutzen. Im Zimmer funktionierte das nicht so richtig gut, aber in der unteren Etage war es gut.

Die Zimmer

Das Hotel Villa Hofmann hat 25 Zimmer, in der Hauptsaison kostet das günstigste Doppelzimmer mit Frühstück 49,- Euro.

Mein Zimmer lag im 2. Stockwerk. Mit einem kleinen Fahrstuhl erreichen wir mit unseren Koffern die oberen Etagen.

Ich betrete das kleine Zimmer.

Der erste Blick ins Zimmer

Es gibt hier noch ganz normal einen Schlüssel für die Zimmertür.
Ich erblicke gleich rechts das Bett, ein kleiner Schreibtisch mit Fernseher, ein Sessel in der anderen Ecke. Ein Schrank vervollständigt das Mobiliar.
Schaue ich aus dem Fenster sehe ich einen kleinen Außenbereich und viele Bäume und ein paar Häuser.

Das Bad ist klein und ein wenig in die Jahre gekommen – aber sauber. Ein Fön hängt an der Wand – ich hätte den fast übersehen.

Etwas in die Jahre gekommen – aber sauber.
Der Gasthof Adler in Bad Wörishofen

Unser Abendessen nahmen wir im Gasthof Adler ein. Dazu gingen wir ein wenig durch die wirklich trubelige Innenstadt von Bad Wörishofen.
Es saßen etliche Menschen in den Biergärten, eine Musikgruppe spielte und die Menschen hier fühlten sich sichtlich wohl.

Unser Weg ging vorbei an dem Kurhaus und am Start- und Willkommensplatz des Portalortes Bad Wörishofen.

Start- und Willkommensplatz Bad Wörrishofen

Angekommen an unserem Ziel erblicken wir einen ebenfalls vollen Biergarten. Wir dürfen drinnen Platz nehmen, das ganze Restaurant ist mit Holz ausgekleidet.

Sehr gemütlich sah es aus, wir setzten uns an einen großen Tisch und bestellten uns erstmal ein wenig Bier. Hier gibt es viel Bier. Deswegen gab es Probiergrößen 😀

Probier-Bier 😉

Das Essen war lecker, für mich gab es an diesem Tag eine Spargelcremesuppe und Blumenkohl-Brokkoli mit Soße Hollandaise und Kartoffeln. Es hat sehr gut geschmeckt. Die Bedienungen waren recht nett, hatten viel zu tun, deswegen mussten wir manchmal ein wenig länger warten.

Später im Dunklen gehen wir wieder zu unserem Hotel zurück. Es ist ruhig geworden in Bad Wörishofen jetzt. Die Straßen sind leerer, es ist jetzt ganz anders. Irgendwie fehlen die Menschen, es kommt mir jetzt unvollständig vor. Habt ihr das auch schon mal gedacht, dass eine belebte Stadt nachts ohne Menschen unvollständig ist?

Wieder zurück im Hotel…

In der Nacht schlafe ich wunderbar, ich erwache sehr früh und sehe aus meinem Fenster einen zwar etwas verdeckten, aber für mich wunderschönen Sonnenaufgang.

Nach diesem Anblick um halb sechs legte ich mich nochmal ab und genoss die Ruhe.

Das Frühstück

… nahmen wir kurz nach 7 Uhr im Erdgeschoss ein. Es war eine tolle Auswahl, die Bediensteten sehr nett und zuvorkommend.

Eine schöne Auswahl an Cerealien. Obst und anderen gesunden Dingen

Nach dem guten Frühstück checkten wir aus und begaben uns auf die 3. Etappe der Wiesengänger Route. Das Wandern und die Besuche in der Mühle Katzbrui und in der Stiftung Schickling – ein wunderbarer Tag. Von diesem berichte ich euch im folgenden Beitrag.

Das Hotel Villa Hofmann ist ein “Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland” und hat 3 Sterne.

Fazit:

Im Hotel Villa Hofmann kannst du gut nächtigen und frühstücken. Wir fühlten uns hier herzlich willkommen, das Personal war sehr freundlich.

Im Gasthof Adler haben wir lecker gegessen und getrunken.

Beides können wir dir empfehlen, wenn du auf der Wandertrilogie unterwegs bist und Gasthöfe oder Übernachtungsmöglichkeiten suchst.

Weiterführende Links:

Hotel Villa Hofmann Bad Wörishofen

Gasthof Adler Bad Wörishofen

Die Wandertrilogie Allgäu besuchte ich (Claudia) im Rahmen einer Pressereise in Zusammenarbeit mit der Allgäu GmbH.
Ich bedanke mich herzlich für die Einladung.
Unsere Meinungsbildung erfolgt grundsätzlich frei von Einflüssen.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*