Stelen der Biodiversität – da wird Lebensraum geschaffen!

Letztens schlenderten wir so rund um Kastellaun herum und fanden uns plötzlich an einem alten ausgedienten Trafohäuschen wieder. Dieses war aber nicht irgendeines, nein, es war wunderschön angemalt mit Bienen, Vögeln und anderem Getier.

Stelen der Biodiversität Kastellaun 1

Wir blieben stehen und waren fasziniert – ok, das kommt häufiger vor, denn wir finden immer wieder Dinge, die wir bemerkenswert finden.
Aber bei sowas schlägt unser Herz vor Freude noch etwas höher, denn:

Dieses Trafohäuschen wurde dieses Jahr umgebaut zu einem Lebensraum für Wildbienen, Turmfalken, Fledermäuse und andere Tiere der Region.

Wer macht sowas?

Die Initiative “Artenschutz in Franken” und die “Audi Stiftung für Umwelt” haben geplant, viele solcher Häuschen umzubauen. Hier in Kastellaun sind auch die RWE und die Stadt Kastellaun und der Kindergarten St.Helena beteiligt. Einige weitere Trafohäuschen in Deutschland sind schon zu “Stelen der Biodiversität” umgebaut worden und bieten Insekten und Vögeln Unterschlupf.

Stelen der Biodiversität Kastellaun 2

Die Wildbienen

Hier in Kastellaun sind es vor allem die Wildbienen, die bedacht werden. Sie finden in der freien Natur immer weniger Unterschupf – hier entstand ein neues Heim für sie. Die Wildbienen sammeln keinen Honig wie unsere Honigbienen. Trotzdem sind sie für die Bestäubung der Blüten so immens wichtig. Ein weiterer Unterschied: sie bilden keine Staaten, leben allein und legen ihre Eier in Brutröhren.

Stelen der Biodiversität Kastellaun 8

Die Fledermäuse

Für sie wird hier eine neu entwickelte Thermokammer eingebaut. Unter dem Dach befinden sich Einfluglöcher. Vor allem für die Aufzucht der Jungen ist diese Thermokammer in kälteren Zeiten sehr wichtig.

Stelen der Biodiversität Kastellaun 4
Oben im Dach die Einfluglöcher für die Fledermäuse in die Thermokammer.
Die Turmfalken

Sie sind regional auch aufgrund des Rückgangs der Nistmöglichkeiten viel seltener zu sehen – hier haben sie ein neuen Platz zum Nisten.

Diese Turmfalken und viele weitere Insekten und/oder Vögel werden den neuen Lebensraum zu nutzen wissen – und es wird ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz geleistet.
Eine Info-Tafel am Trafohäuschen beschreibt dir alles ganz genau.

Stelen der Biodiversität Kastellaun 3
Oben links Einflugstelle für den Turmfalken, rechts daneben und auf der rechten Bildseite die Nisthilfen z-.B. für die Wildbienen.

Wir sind sehr froh, dass wir dieses Trafohäuschen gefunden haben und somit auf diese wunderbare Aktion aufmerksam geworden sind. Der Künstler, der diese Gemälde auf das Häuschen gezaubert hat ist Michael Horn. Er hat schon andere Trafohäuschen, z.B. in Bad Staffelstein (Bayern) und Ittlingen (Ba-Wü)  gestaltet.
Wir finden, dieses hier in Kastellaun ist ihm besonders gut gelungen! 🙂

Stelen der Biodiversität Kastellaun 5
Eine Wildbiene

Stelen der Biodiversität Kastellaun 5

 

Habt ihr bei euch in der Nähe auch schon ein solch umgebautes Trafohäuschen gesehen? Wenn ja, dann schreibt uns doch mal, wo das ist! Wir sind gespannt.

 

Weitere Informationen zum Trafohäuschen Kastellaun auf den Seiten des Artenschutz in Franken: http://www.artenschutz-steigerwald.de/index.php?lang=de&p=60000&cid=&id=82688

Seite von der audi Stiftung für Umwelt zum Thema Stelen: http://www.audi-umweltstiftung.de/auws/brand/de/projekte/stelen-der-biodiversitaet.html

Bericht von der UN-Dekade Biologische Vielfalt über die Stelen der Biodiversität: http://www.undekade-biologischevielfalt.de/presse/pressemeldung-detail/article///ausgediente-trafohaeuser-werden-zu-stelen-der-biodiversitaet/

Begriffserklärung Stele (Wikipedia):
Als Stele (altgr. στήλη stélē ‚Säule‘, ‚Grabstein‘) wird seit der griechischen Antike primär ein hoher, freistehender Pfeiler bezeichnet. Sie diente oft als Grabmal oder auch als Inschriften- oder Grenzstein.

Begriffserklärung Biodiversität:
Ganz einfach erklärt: dieses Wort beschreibt die biologische Vielfalt.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*