Wellness mit Kindern in der Rheinwelle Gau-Algesheim

Außenbereich mit Blick zum Kelo-Saunahaus und Raucherpavillon

Wir brauchten dringend mal wieder eine Tag Auszeit und nutzten die Osterferien dafür. Letzten Donnerstag ging es in die Rheinwelle nach Gau-Algesheim.

Auch hier setzten wir unseren Saunaführer (Region 4.5: Rheinland-Pfalz & Saarland – Der regionale Saunaführer mit Gutscheinen)*
ein, er macht sich jetzt, nach dreimal Nutzung mehr als bezahlt. Hier sparten wir 17 Euro, da zwei Personen zum Preis von einer eine Tageskarte für die komplette Anlage bekommen. Dieses Mal waren die Mädchen das erste mal hier mit in der Sauna. Sie zahlen hier auch den kompletten Preis, da gibt es von diesem Bad keine Staffelung nach Alter. Ok, das wird natürlich normal bei 4 Personen schon teuer… Aber zumindest dürfen sie mit rein, in anderen Saunen sind Kinder nicht erlaubt.

Um zu den Umkleiden für den Saunabereich zu kommen, benutzt man hier einen anderen Eingang als zum Schwimmbereich. Mit dem Armband, welches man an der Kasse bekommt, passiert man das Drehkreuz. Die Umkleiden sind großzügig, es gibt genügend Schränke für die Bekleidung. Als nächstes kommt man in den Bereich, wo Duschen und WCs sind. Überall gibt es Ablagen für die Taschen und Brillen und Haken für Handtücher und Bademäntel.

Die Auswahl an Saunen und Ausstattung ist hier richtig toll.
Drinnen sind eine Finnische Saune und eine Niedrigtemperatur-Sauna, das Dampfbad, Tauchbecken, Duschen, Fußbad-Bereich, ein Eisbrunnen, das Restaurant inklusive Sitzfläche mit Blick nach draußen in den Saunagarten, Ruheliegen auf zwei Ebenen und einen seperaten Ruheraum.
Draußen sind nochmal 5 Saunen, eine zweite finnische Sauna, die Panorama-Sauna, eine Meditations-Sauna mit 70°C, und seit letztem Jahr neu die Weinkeller-Sauna und das Kelo-Saunahaus.

Die Weinkeller-Sauna, von uns liebevoll Hobbit-Sauna genannt - warum nur? :-D
Die Weinkeller-Sauna, von uns liebevoll Hobbit-Sauna genannt – warum nur? 😀

Diese beiden sind eine wirkliche Bereicherung, zumal die Sauna als gut besucht, aber von uns noch nicht als überfüllt empfunden wurde. Im Sauna-Garten befinden sich weiterhin noch einige Duschen, der Natur-See, in dem man Baden oder am Rand die Füße abkühlen kann im Wassertretbecken. Abends ist der Teich wunderschön mit Kugellampen beleuchtet. Im Sommer ist hier draußen viel Platz, um in der Sonne zu liegen.

Hunger oder Durst muss man hier nicht haben. Im Restaurant-Bereich gibt es eine Menge kleinere und größere Gerichte, die Kinder entscheiden sich heute für einen Hot-Dog, für mich gab es einen wunderbaren Salat. Als Nachtisch gab es – wie immer – einen Obstteller. Bei diesem wird frisches Obst serviert, zum Beispiel Apfel, Orange, Banane und Kiwi. Die Preise sind angemessen und die Gerichte lecker.

Ein leckerer Salat am Wellness-Tag
Ein leckerer Salat am Wellness-Tag

 

 

 

 

 
Während des Aufenthaltes im Sauna-Bereich kann man schnell und unkompliziert in das Schwimmbad wechseln, was die Kinder auch des öfteren taten, denn sie wollten auch gern die Angebote dort nutzen. Man kann dort: rutschen von zwei Super-Rutschen, Springen (1-Meter-Brett, 3-Meter-Turm), schwimmen auf 6 Bahnen a 25 Meter, von denen immer 3 zum Bahnen ziehen abgetrennt sind, Spaß haben im Fun-Bereich mit Kletterwand, Kletterfisch, Strömungskanal, kleinem Wellenbecken, Whirlpool und diversen Sprudelliegen im Innen- und Außenbereich. Außen befindet sich das beheiztes Sole-Becken, das bei jedem Wetter gut besucht ist. Das Angebot kann sich wirklich sehen lassen und die Kinder bekommen dort gewiss keine Langeweile.

Zurück im Wellness-Bereich nahmen wir noch an ein paar Aufgüssen teil, die Kinder an ihren ersten. Wer Aufgüsse liebt, ist hier auch an der richtigen Stelle. An diesem Tag gab es insgesamt 17 Aufgüsse, von Blutorange, Melone, Eukalyptus, Waldbeere, Fichte-Zitrone bis hin zu Überraschungs-Aufgüssen. Nach einigen gib es Obst oder etwas zu trinken. Die Aufgüsse werden von nettem Personal durchgeführt.

Am Abend dann nach unserem letzten Saunagang, verließen wir ohne Stress die Rheinwelle.

Unser Fazit: Sowohl der Wellness-Bereich als auch der Schwimm- und Fun-Bereich sind sehr empfehlenswert. Im Sauna-Bereich ist es sehr reinlich und sauber, im Schwimmbereich und in dem dortigen Umkleidebereich – sicher auch bedingt durch die Vielzahl der Menschen – manchmal etwas weniger, was gewiss auch an manchen Besuchern liegt.

Bewertung 

Freundlichkeit: sehr gut (in allen Bereichen)
Sauberkeit: sehr gut (Sauna-Bereich), befriedigend (Schwimm-Bereich)
Kinderfreundlichkeit: gut
Essens- und Getränkeangebot: sehr gut (günstig und gute Auswahl)
Parkplätze: sehr gut (ausreichend viele vor dem Haus)
Preis-Leistungsverhältnis: sehr gut (17 Euro für eine Tageskarte Sauna- und Schwimmbereich)

Gesamteindruck: sehr gut

Würden wir wieder herkommen: Ganz klar.
Da es eh bei uns um die Ecke ist, werden wir hier noch des öfteren zu Gast sein und können es jedem empfehlen.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten

(Bilder veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Rheinwelle)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*