Heiße Tage rund um Altruppin – Teil 1 – Wakeboard, Kanu und Ruppiner See

Schöne Landschaft einmal von der Seeseite aus

Während unseres Urlaubs in und um Altruppin hatten wir sensationelles Wetter. Da bleibt es natürlich nicht aus, dass wir Lust zum Baden hatten. Wir haben von unberührten Badeseen bis zur historischen Badeanstalt ein paar echt tolle Tipps mitgebracht. Und jetzt, wo das Wetter mal wieder so richtig ungemütlich ist, denken wir genau daran gern zurück.

In Teil 1 unseres Berichts geht es um den Bernsteinsee mit der Wakeboard-Anlage, um das Kanufahren und das Baden im Ruppiner See.
Im 2. Teil werden wir dann historsich, berichten aus Rheinsberg und einer gefühlt uralten Badeanstalt, stellen euch den Zermittensee mitten im Wald vor und zu guter letzt sehr ihr tolle Bilder vom Jahnbad in Neuruppin.

Bernsteinsee bei Velten

Wir hatten uns diesen See als einzigen schon im Vorfeld herausgesucht. Nördlich von Berlin befindet sich dieser See, an dem Sport groß geschrieben wird. Ob Wakeboard-Anlage, Beach-Volleyball-Anlage, Tischtennis oder Schwimmen – hier ist echt viel möglich.

Den großen Parkplatz hatten wir recht schnell gefunden, er kostet ein paar Euro Parkgebühr. Von dort läufst du eine Weile bis zum Bade-Bereich. Der Eintritt ins Freibad kostet 2,- Euro für Erwachsene und 1,50 Euro für Kinder. Es gibt etwas zu essen und zu trinken dort, die Preise waren moderat und geschmeckt haben die Pommes und Co. gut. Schatten gab es auch, es stehen große Bäume im Strand-Bereich.
Das Wasser war sehr angenehm, es gibt im Wasser eine  Insel, die beklettert werden kann und von der es sich vorzüglich springen lässt 😀

Bernsteinsee Velten

Das Beobachten der Wasserski- und Wakeboard-Fahrer hat uns viel Spaß gemacht. Wet&Wild heißt der Wassersport- und Wakepark.

Bernsteinsee Wakeboarden

Einige Sportler haben versucht, auf Wasserski oder Wakeboard sich durch die 700 Meter lange Runde ziehen lassen, dabei wurden sie zum Teil richtig schnell… Rampen im Wasser lassen manche sogar in die Luft fliegen 😀 Weitere Informationen findet ihr auf der Webseite von Wet&Wild.

Ein paar Eindrücke von dort:

Eine Kanufahrt die ist lustig

Wir sind aktiv. Und wie… Aber bei 35 Grad in ein Kanu und auf den See?
Ja. Genau. Das machen wir.
Wir suchten uns Rhinpaddel aus. Ein Kanu-Verleih direkt am Alten Rhin in Altruppin. Wir wurden freundlich begrüßt von der Chefin und eingewiesen in die Kunst des Kanu-Fahrens. Wasserfeste Tonnen bekamen wir mit ins Boot, damit unsere wasserempfindichen Dinge wie Fotoapparat oder Handy geschützt waren. Und dann ging es los.

Alter Rhin
Im Alten Rhin bei Altruppin

Unser Ziel war erstmal die Schleuse zum Molchowsee. Leider bogen wir dafür aber einmal falsch ab. Das hieß: Ehrenrunde und nochmal neu starten 😀
Beim zweiten Versuch fuhren wir den richtigen Weg – verpassten aber die letzte Schleusung vor der Mittagspause. Somit mussten wir, um in den Molchowsee zu gelangen, das Kanu händisch umsetzen.

Kanu Rhin Molchowsee

Naja, das hatten wir jetzt auch noch nicht so oft gemacht in unserem Leben – aber mit ein wenig Überlegung haben wir es gemeistert. Das Kanu kam schon im Wasser auf einen Wagen und wurde einfach auf Schienen hinübergerollt. Als wir es wussten, war es sehr einfach.

Auf dem Molchowsee war es dann so richtig schön. Idyllisch, ruhig, das Wasser war so glatt wie ein Spiegel. Hier entstand auch mein absolutes Liebslingsbild des Sommers:

Molchowsee
Auf dem Molchowsee

Es war wirklich sehr warm an dem Tag – aber wir hatten unsere Köpfe mit Kappen geschützt. Somit war auf dem Wasser die Hitze wirklich gut aushaltbar.
Auf dem Rückweg kamen wir gerade rechtzeitig zu einer Schleusung, und wir durften also mal ganz nah erleben, wie das ist…

Spannend…

Schleusenfahrt
Schleuse Altruppin

Wir fanden den Weg zu unserem Kanu-Verleih und brachten alle Habseligkeiten wieder an Land inklusive uns selbst. Wir wurden wieder freundlich empfangen. Wir waren mehr als 3 Stunden unterwegs gewesen, bezahlten für diese Zeit 19 Euro. Als sehr anstrengend haben wir es im Nachhinein nicht empfunden, wir haben aufgrund der Hitze aber auch langsam gemacht.
Empfehlen können wir euch das Kanu-Fahren in Ruppiner See, Rhin und Molchowsee. Und den Kanu-Verleih Rhinpaddel in Altruppin können wir ebenso empfehlen, wir wurden wirklich sehr nett eingwiesen und alle Fragen wurden freundlich beantwortet.

Sonnenuntergang am Ruppiner See

Am gleichen Tag wollten wir uns am Abend doch noch mal ein wenig abkühlen und fuhren in Altruppin an den Strand des Ruppiner Sees. Uns erwartete dort ein sagenhaft toller Sonnenuntergang.

Ruppiner See
Sonnenuntergang am Ruppiner See

Wir genossen die Farben und die tolle Urlaubsstimmung. Auch im Wasser war es fantastisch. Wir schwammen ein paar Runden, setzten uns dann noch eine Weile an den Strand und beobachteten zwei Mädchen, die auf dem Steg Handstand übten. Das mussten wir fotografisch festhalten, es sah richtig toll aus.

Ruppiner See
Abend am Ruppiner See

 

So ließen wir den Abend dort ausklingen, begaben uns wieder in unsere schöne Ferienwohnung und konnten auf einen aktiven, aber trotzdem ruhigen Tag zurückblicken.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

1 Kommentar

  1. In der Gegend war ich schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr, obwohl es nicht mal weit weg ist.
    Deine Bilder machen definitiv Lust auf einen Wochenendausflug, wenn es wieder wärmer ist.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Heiße Tage rund um Altruppin – Teil 2 – Historische Badeanstalten und der versteckte See | Aktiv-durch-das-Leben.de
  2. Urlaub an der Côte d'Azur – Kajak fahren im Mittelmeer – Juan-les-Pins | Aktiv-durch-das-Leben.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*