Handball-Bundesliga Rhein-Neckar-Löwen gegen Flensburg-Handewitt (inkl. Videos)

Sieg! Die Mannschaft im Kreis feiert :-)

Am 28. Februar zog es uns nach Mannheim. Mit einigen Familienmitgliedern, die auch die Organisatoren waren, ging es in die SAP-Arena zum Spiel der Rhein-Neckar-Löwen gegen Flensburg-Handewitt. Derzeit Tabellen Zweiter gegen Tabellen-Dritter der 1. Handball-Bundesliga. Das versprach Spitzen-Handball.

Wir waren total gespannt, die SAP-Arena ist ja recht groß, ob es da wohl voll würde? Wie gefällt es den Mädels, von denen eine selbst Handball spielt? Wie gefällt es uns, die wir bis jetzt nur Fußball-Spiele live gesehen haben?

Nach einigen anderen Programmpunkten an diesem Samstag, fuhren wir nun auf den Parkplatz der Arena, davon gibt es viele, wir waren auf dem Parkplatz 1 gelandet und fanden schnell einen Platz für unsere zwei Autos.

Rhein-Neckar-Löwen gegen Flensburg-Handewitt 28.02.2015. Die SAP-Arena.
Der Weg zur SAP-Arena.

Es ging über eine lange Brücke hin zur Arena, viele Menschen taten es uns gleich. Das mit dem Voll-Werden bezweifelten wir langsam nicht mehr.

 

Angekommen ging es in den Innenbereich, wo wirklich viele Menschen waren. Etwas zu Essen und zu Trinken wäre schön, und anders als beim Fußball ging das mit dem Bestellen und Bekommen super schnell. Es sind ausreichend viele Stände geöffnet, die Bratwurst, Pommes, Fischbrötchen und die üblichen Getränke verkaufen.
Ein Foto mit dem Maskottchen der Löwen – natürlich einem Löwen, Conny, war auch drin und weil wir die Fotos mit ihm/ihr (?) auf Twitter teilten mit dem Hashtag #RNLoewen, kamen wir mit diesen Bildern sogar auf den Videowürfel über dem Spielfeld 😀 Das fanden wir natürlich so richtig cool…

Rhein-Neckar-Löwen gegen Flensburg-Handewitt 28.02.2015
Claudia mit Rhein-Neckar-Löwen-Maskottchen Conny
Rhein-Neckar-Löwen gegen Flensburg-Handewitt 28.02.2015
Anita mit Rhein-Neckar-Löwen-Maskottchen Conny

 

 

 

 

 

 

 

 

Plätze gesucht und erstmal geplättet ob der Größe innen, wir stellten schnell fest, dass unsere Plätze im Familienblock in der ersten und zweiten Reihe super waren. Wir hatten eine gute Übersicht.

Interessantes Vorgeplänkel und dann wurden endlich die Spieler begrüßt. Der Einlauf des Gegners verlief ruhig 😉 aber dann kamen die Löwen – und die Halle bebte. Eine Lichtshow mit Feuer am Einlauf steigerte das Gänsehaut-Feeling. Dazu ein Video von uns:

Dann begann das Spiel. Das erste Tor fiel – für den Gegner und es sollte das erste und letzte Mal sein, dass sie führten.

Rhein-Neckar-Löwen gegen Flensburg-Handewitt 28.02.2015
Da führte der Gegner, aber nur dieses eine Mal sollte Flensburg-Handewitt das gelingen.

Denn die Löwen machten ein super Spiel. Sie führten teilweise mit 7 oder 8 Toren.
Die erste Halbzeit war nahezu sensationell. Schnell Angriffe führten zum Erfolg und die Flensburger kamen kaum durch die Abwehr. Zu gut standen sie da und wehrten viele Angriffe in Weltklasse-Manier ab. Halbzeitstand: 14:8

Nach der Pause ließ die Überlegenheit zwar ein wenig nach, die Angriffe führten nicht mehr so schnell zum Erfolg und in der Abwehr schlichen sich einige Fehlerchen ein, aber am Ende sollte die Mannschaft von den Rhein-Neckar-Löwen souverän siegen mit 23:20 Toren.

Ein Eindruck von der Stimmung während des Spiels bei einem Tor der Löwen in einem kurzen youtube-Video:

Ein toller Handball-Nachmittag endete, unser Fazit: super Stimmung in der Arena, sehr zu empfehlen. Selbst auf die Kinder ist der Funke übergesprungen. Stimmungsmacher und Stadionsprecher Kevin Gerwin hat super Arbeit gemacht und angeheizt, wenn es anzuheizen galt und die Rhein-Neckar-Löwen werden mal weiter beobachtet.

Wir drücken euch die Daumen, dass ihr Deutscher Meister werdet und international so spielt wie in der ersten Halbzeit, so seid ihr kaum schlagbar. Weiter so!

2 Kommentare

  1. Wirklich toll dieser Beitrag, die Fotos und das Video. Habe das Spiel mit einem Auge im Fernsehen verfolgt und mir bei der tollen Stimmung gewünscht selbst vor Ort zu sein :). Bitte weitere solcher Beiträge.

    Grüße, Mario

1 Trackback / Pingback

  1. Planetarium Mannheim - empfehlenswert? | Aktiv-durch-das-Leben

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*