H2O Therme in Bad Waltersdorf – was für ein Spaß!

Im Urlaub in Österreich wollten wir auch mindestens einmal in eine Therme. Von unserer lieben Freundin Ella erfuhren wir, dass es unweit von ihrem Heimatort eine sehr kinderfreundliche Therme gibt, die aber gleichzeitig auch für uns Sauna-Gänger etwas bietet.
Es handelt sich dabei um die H2O-Therme in Bad Waltersdorf.

Anfahrt

Wir hatten von unserem Urlaubsort im Burgenland nicht weit in die Steiermark zu fahren. Nach ein paar Minuten waren wir da und fuhren auf den großen kostenfreien Parkplatz. Neben der Therme befindet sich das dazugehörige Hotel, in dem ein Urlaub mit Kindern gewiss viel Freunde bringt.

Therme Bad Waltersdorf Eingang
Da geht es hinein.

Wir gingen hinein und fanden uns in einer großen Eingangshalle wieder. Rechts ging es zum Hotel, links zur Therme.

Die Bezahlung

Da standen wir dann ein paar Sekunden später vor der wirklich sehr freundlichen Mitarbeiterin an der Kasse und sie suchte für uns den besten Preis heraus. In unserem Fall war das der Family Pack (2 Erwachsene und 1 Kind von 5-14,9 Jahren) für 54,10 Euro plus 1 Kind (5-14,9 Jahre) extra für 13,60 Euro. Damit waren wir insgesamt bei 67,70 Euro. Darin war aber die Sauna noch nicht enthalten. Diese kostete beim ersten Zutritt durch das Drehkreuz nochmal 5,- Euro extra. Für den ganzen Tag. Also zahlten wir insgesamt 77,70 Euro für den Tag.
Jeder bekam ein Armbändchen mit Chip, dieser war bei den Erwachsenen mit bis zu 50,- Euro belastbar und bei den Kindern bis zu 30,- Euro. In der Therme selbst läuft es bargeldlos ab, du lässt alles auf dein Armbändchen buchen und zahlst zum Schluss.

Die Umkleiden

Es gibt einen riesigen Bereich, um sich umzuziehen. Tausende Spinte, viel Platz, Bänke und Einzelumkleiden. Mit deinem Chip am Armbändchen schließt du den Schrank ab – der hier natürlich nicht Schrank heißt, sondern „Kasterl“.
Vom Umkleidebereich geht es dann entweder nach rechts in den Freizeitbad-Bereich oder ganz hinten links in den Sauna-Bereich. Zu diesem aber später mehr.

Das Freizeitbad

Wir gingen hinein und weiter hinten wieder hinaus, denn es war schönes Wetter und es gibt einen tollen riesengroßen Außenbereich. Viele Liegen und Sonnenschirme sind hier – aber auch viele Menschen. Trotzdem fanden wir einen schönen Platz für uns Vier. Die Liegen haben einen Sonnen-Kopfschutz und es gibt wirklich so viele Sonnenschirme, dass jeder, der einen wollte auch einen bekam.

H2O Therme Bad Waltersdorf
Ruhebereich und Kinderbetreuung
H2O Therme Bad Waltersdorf Hotel
Im Hintergrund das Hotel
Außenbereich

Aber wir mussten uns jetzt mal umsehen. Diese H2O-Therme ist wirklich groß. Es gibt außen ein Thermal-Erlebnisbecken, verbunden mit dem Innenbecken kannst du hier hinein und heraus schwimmen wie du magst. Außen sind darin noch Massagedüsen, Champagnerliegen und Luftsprudelsitze. Abgetrennt befindet sich das 20 Meter lange Sportbecken.

H2O Therme Bad Waltersdorf Sportbecken
Das Olympia-Sportbecken

3 Bahnen groß, 31 Grad warm – und hier fand dann auch gleich mal ein Highlight für die Kinder statt, denn es gibt hier den ganzen Tag ein Kinderprogramm. Und die „Animateurinnen“ boten nicht lange nach unserer Ankunft an, sich in großen Wasserbällen auf dem Wasser herumzukugeln. Es kostete pro Kind 5,- Euro – den Spaß machten die Mädchen natürlich mit.

Normalerweise dürfen sich nur 18 Kinder beteiligen, jedes Kind darf 5 Minuten auf dem Wasser bleiben. An diesem Tag aber war so viel los, dass die Zahl kurzerhand nach oben geschraubt wurde. Die Mädchen waren dann mit Startnummer 18 und 19 dabei. 3 Bälle wurden ausgebreitet, die ersten Kinder verschwanden darin, dann wurde die Luft hineingeblasen – und schließlich das Kind im Ball aufs Wasser geschubst 😀

H2O Therme Bad Waltersdorf Wasserball 1
Kinder ins Wasser schubsen 😀

H2O Therme Bad Waltersdorf Wasserball 2

Die Jungs und Mädchen waren nach den 5 Minuten ganz schön fertig, denn es ist gar nicht so einfach, sich darin aufrecht zu halten, geschweige denn, sich vorwärts zu bewegen…

Ebenfalls im Außenbereich befindet sich ein großer Wasserspielgarten für die ganz Kleinen. Scheinbar wurde der ganz frisch überdacht, was wir richtig toll finden, denn so sind die empfindlichen Babies und Kleinkinder nicht der prallen Sonne ausgesetzt.

H2O Therme Bad Waltersdorf Wasserspielgarten
Neu überdacht: der Wasserspielgarten für die Kleinsten

H2O Therme Bad Waltersdorf außenWeiter hinten im Gelände sahen wir eine Riesen-Rutsche, ein Fußball-Feld, eine Hüpfburg, einen Snack-Pavillon und den Eingang in einen Ruhebereich.

H2O Therme Bad Waltersdorf Spielplatz
Hüpfburg, Rutsche im großen Außenbereich
Kinderbetreuung

In diesem Bereich befindet sich auch die Kinderbetreuung. Die Kleinen können hier lesen, malen, mit Bobbycars fahren, basteln und noch vieles mehr. Unsere waren dafür allerdings schon etwas zu groß – sie wollten nicht mehr in den Hipiho-Club! *kopfschüttel*

Innenbereich

Drinnen gab es dann auch noch eine Menge zu entdecken. Erstmal gibt es einen Shop, in dem man (also zum Beispiel wir) unter anderem Sonnencreme kaufen kann, wenn diese trotz des schönen Wetters vergessen wurde. 😉
Allerhand kannst du hier erwerben, klar, es ist nicht günstig, aber wir waren froh, dass wir uns eincremen konnten, denn das Wetter war super warm und sonnig.

Im Thermenbereich sprang uns förmlich etwas an: eine Pool-Bar! Die durften wir uns natürlich nicht entgehen lassen, am späteren Nachmittag nahmen wir hier einen wunderbaren alkoholfreien Cocktail zu uns. Immer wieder schön – und derbes Urlaubsfeeling.

H2O Therme Bad Waltersdorf Poolbar
Uuuuurlaub!!!

Drin ist der Geräuschpegel lauter als draußen, denn die Becken laden die Kinder dazu ein herumzutollen. Zum Beispiel die Gegenstromanlage, das Wellenbecken, der Baby-Jumbo-Pool mit Elefanten-Rutsche, die Whirlpools und nicht zuletzt die beiden tollen Rutschen – wer kann sich da schon ohne Geräusch freuen und toben?

H2O Therme Bad Waltersdorf Wellenbecken
Am Abend leer, am Tag sind hier spielende Kinder und Erwachsene
Die Rutschen

Es gibt wie gesagt zwei, die Blackhole „Speedy“ ist eine davon. Hier kannst du schonmal die Orientierung verlieren, so dunkel ist es zwischenzeitlich. In der zweiten Rutsche geht es mit Doppel- oder Einzelreifen nach unten. Das macht richtig Fun! Sie ist über 100 Meter lang – und die Mädchen konnten kaum genug bekommen.
Die Rutschen machen nicht nur den Jüngeren Spaß!

H2O Therme Bad Waltersdorf Rutschenturm
Der Rutschenturm in der Mitte
Sauna-Bereich

Nun aber zu den Erwachsenen. Und damit in den Sauna-Bereich. Denn dieser ist tasächlich nur für Erwachsene, Kinder haben keinen Zutritt.
Auf Nachfrage, warum dies so ist, wurde uns plausibel erklärt, dass in diesem Hotel-Therme-Resort alles für Kinder zugänglich sei – und es einen Bereich geben sollte, wo ein wenig Ruhe getankt werden kann. Wir haben dies verstanden – und die Mädchen wollten eh nicht in die Sauna. Das Angebot für die Jüngeren ist aber auch so groß, dass sie es vermutlich eh nicht in die Sauna zieht.

Wir betreten durch das besagte Drehkreuz den Saunabareich. Einmalig bestätigen wir den Aufpreis von 5,- Euro und sind drin. Und auch hier: es ist alles richtig groß. Viele Liegen im Innenbreich, wo sich auch der Whirlpool, eine Infrarot-Kabine, das Tepidarium, eine Bio-Sauna (55-60°C), eine große Dampfsauna und eine (im Sommer geschlossene) Lappen-Sauna befinden. Die Bar findest du hier ebenso und einen kleinen Innenhof mit dem Tauchbecken. Mehrere Duschen, Toiletten und einen Trinkbrunnen haben wir auch entdeckt.

Im Außenbereich: viel Platz zum Liegen (rund 12.000 qm), ein Schwimmbecken mit Sprudelliegen, eine Lärchen-Sauna und eine zweite Sauna, deren Namen wir vergessen haben.
In der Lärchen-Sauna kannst du selbst zur vollen Stunde einen Aufguss machen, bis wir das gerafft hatten, wunderten wir uns aber bestimmt zwei Stunden, dass niemand zum Aufguss erscheint… Nun denn – in der „zweiten Sauna“ sollte es einen automatischen Aufguss geben – dieser schien an dem Tag leider nicht zu funktionieren.
Alles nicht so schlimm, wir fanden sie trotzdem gut.

Besucht war der Sauna-Bereich nicht gut, wir hatten fast freie Platzwahl – wenn wir insgesamt 15 Menschen gesehen haben, waren es viele. Fotos haben wir hier keine gemacht.

H2O Therme Bad Waltersdorf Sternenbecken
Der Sternenpool im Freizeitbereich
Kulinarik

Wir entschlossen uns gegen Abend, etwas zu essen. Das Angebot überraschte uns erneut. Hier wird vor deinen Augen frische Pizza gemacht und der Wok „bekocht“. Das Angebot ist groß, neben verschiedenen Pizzen und Wok-Gerichten gab es Spaghetti Bolognese, Pommes, Frankfurter und einiges mehr. Preislich hielt es sich im Rahmen, die Spaghetti Bolo war das Teuerste auf unserem Tisch und kostete 7,95 Euro. Der Ess-Bereich war für die Uhrzeit erstaunlich sauber, da haben wir schon ganz andere Böden gesehen… Geschmeckt hat es auch – da gibts nichts zu meckern.

H2O Therme Bad Waltersdorf Umkleiden

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*