Getestet: Smoothie-Maker von Tristar, inkl. leckeren Aktiv-durch-das-Leben-Rezepten

Der musste einfach in unseren Haushalt, ein Smoothie-Maker. Jeder möchte sich gern gesund ernähren. Vitamine, Gemüse und Obst sind wichtig. Das wissen auch Kinder – aber sie mögen nicht ständig an einem Apfel hängen. Deswegen ist ein Smoothie genau das Richtige. Wir hielten Ausschau nach einem Smoothiemaker und entschieden uns für den Tristar BL-4438 Blender.

Unboxing

Der Smoothie-Maker kam in einem normalen Karton daher. Darin befand sich das Hauptteil mit Motor, zwei verschieden große Flaschen mit Deckel, das Messer und einen Anleitung. Alles macht bis hierhin einen qualitativ guten Eindruck.

Die Inbetriebnahme

… ist einfach. Du nimmst eine Flasche, je nachdem, wieviel du machen möchtest die Große oder die Kleine. Bei uns ist es meistens die Große 🙂

Hinein tust du deine Zutaten (unser Aktiv-durch-das-leben-Sauna-Smoothie-Rezept und weitere folgen im Anschluss).
Du schraubst den Deckel mit dem Messer darin auf die Flasche, drehst es um und arretierst es im Hauptgerät.

Es gibt nur einen Schalter, den drückst du und die Messer fangen an, sich zu drehen und alles darin befindliche zu zerkleinern. Und das tut es zuverlässig. Auch Möhren und Ingwer schneidet es ohne Probleme.

Resteverwertung

Die Smoothies haben einen Vorteil: du kannst Obst verwerten, das nicht mehr so attraktiv ausschaut. Resteverwertung quasi. Bananen mit etwas braunerer Schale werden hier nicht mehr so nett angeschaut. In einem Smoothie werden sie von jedem akzeptiert… Auch Orangen, die von außen schon hart sind, haben innerlich noch gaaaaanz viel Saft und können entweder direkt nach dem Auspressen getrunken werden – oder sie wandern in den Smoothie.

Unsere Rezepte für euch

Wir haben ein paar Rezepte aus dem Netz und aus einem Buch versucht – aber die von uns erfundenen sind einfach am leckersten!

Der Aktiv-durch-das-Leben-Sauna-Smoothie

Zutaten:

  • 150ml Wasser
  • 1/2 Banane
  • 1/2 Mango
  • 1/2 Apfel
  • 70 g Ananas
  • 1 Möhre
  • 1 Orange
  • Ingwer

Vorbereitung:

Die Möhre wird geschält und in Stückchen geschnitten. Die Orange haben wir ausgepresst, die Mango geschält. Den Apfel haben wir ebenfalls geschält und geviertelt. Je nach Größe muss er natürlich kleiner geschnitten werden. Ananas kannst du frische holen oder auch aus der Dose. Den Ingwer haben wir geschält. Je nach Geschmack und Vorliebe nimmst du mehr oder nicht so ganz viel. Wir hatten in unserem ein kirschgroßes Stück. Das wurde von den Mädchen gut toleriert, es war nicht zu scharf.

Das Smoothie-Machen ist eine wunderbare Arbeit für Kinder. Unsere Mädchen lieben das!

Zubereitung:

Du füllst das Wasser in dein Gefäß. Dazu kommen all die Zutaten von oben. Wenn der Becher zu voll wird, wird zwischendurch einfach mal das Messer aufgeschraubt und die Zutaten schon einmal durchpüriert. Dann ist weder Platz im Becher.

Alle Zutaten sind drin, jetzt kann gemixt werden.

Wir haben alles etwa eine Minute im Smoothie-Maker pürieren lassen.

Danach hatten wir einen wunderbaren Smoothie!

Warum heißt er Sauna-Smoothie?
Drei der vier Smoothie-Geniesser hier sagten, dass sie der Ingwer an eine Sauna erinnert. Ok. Damit hatte er seinen Namen weg.

 

Rezept 2

Creme-Kiwi-Smoothie

 Zutaten:
150ml Wasser
1/2 Apfel
2 Orangen
1 1/2 Bananen
1 Kiwi
Ingwer (nach Geschmack)
Sahne

Zubereitung:
Orangen pressen, Apfel, Kiwi, Bananen, Ingwer schälen, alles in den Smoothie-Maker und pürieren. Zum Schlusss Sahne nach Geschmack dazu und nochmals kurz mixen.
In kleine Gläser umfüllen – und genießen!

Seinen Namen hat dieser Smoothie von dem, was wir am meisten herausgeschmeckt haben, die Sahne und die Kiwi.

 

Habt ihr auch ein tolles Smoothie-Rezept? Dann her damit, wir sind gespannt, was euch so schmeckt.

Wir können euch das Gerät Tristar Smoothie-Maker/Mixer BL-4438 empfehlen, er macht genau, was er soll.
Die zwei verschieden großen Flaschen mit Deckel sind praktisch. So kannst du auch direkt nacheinander zwei verschiedene Smoothies herstellen.
*

Bücher mit Rezepten für Smoothies gibt es viele.
Wir haben dieses hier (mit zusätzlicher Flasche zum Transportieren des Smoothies):

 

*

Weitere Bücher, die gut bewertet sind:

NGV: Smoothies, Shakes & Co (Minikochbuch)*

Bassermann: Die besten Smoothies. Powersmoothies, Grüne Smoothies, Fruchtsmoothies, Gemüsesmoothies*

GU: Detox-Smoothies: Entschlacken mit Power-Drink*

 

(*Links mit Sternchen: wenn du darauf klickst, wirst zu amazon weitergeleitet.
Kaufst du dann etwas, verdienen wir ein paar Cent, für dich ändert sich nichts, es bleibt gewohnt günstig.)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*