14. TourNatur – die Wander- und Trekkingmesse in Düsseldorf

Rund 40.000 Besucher, 260 Aussteller und fast 5.000 Reisedestinationen waren da und am Samstag, den 03. September waren auch wir zu Gast bei Deutschlands einziger Publikumsmesse für Wandern und Trekking, der TourNatur in Düsseldorf.
Gleichzeitig fand auf dem Gelände der Caravan Salon 2016 statt. Was wir so erlebten, lest ihr in diesem kleinen Nachbericht.

TourNatur 16Die Regionen

Wir haben so viele interessante Regionen entdeckt, die wir unbedingt besuchen und erwandern müssen. Leider haben wir irgendwie nur begrenzt Zeit und Geld, sodass viele dieser  wunderbaren Entdeckungen auf uns warten müssen.
Wir möchten euch von ein paar schönen Begegnungen berichten. Ein tolles Gespräch hatten wir mit Frau Prem-Kern von der Naheland-Touristik. Ihr Kollege und sie betreuten den Stand  von Hunsrück-Naheland und dem Hunsrück-Steig. Wir haben uns eine Weile mit Beiden unterhalten, über die Geierlay, über Mörsdorf, über die Wanderwege und den Tourismus an sich – und über die Trekkingcamps am Soonwaldsteig.

Tour Natur 1
Herr Bender und Frau Prem-Kern

Unter dem Motto:  Zelten in der Wildnis und Abgeschiedenheit wurde das Programm später auch auf dem Rastplatz (Bühne) von Frau Prem-Kern vor großem Pubikum vorgestellt. Anita und Eva-Maria interessierte das sehr und sie sahen sich diese Präsentation gespannt an. Ein interessantes Projekt, das sich auch für uns sehr verlockend anhört. Mal sehen, wann wir dabei sind – unser Interesse ist geweckt.

TourNatur 2
Frau Prem-Kern stellt die Trekkingcamps vor

Bekannte Städte lockten uns, so zum Beispiel Magdeburg in Sachsen-Anhalt mit einem sehr freundlichen Stand-Team. Wir mussten ihnen Positives vermelde, denn bei unserem Besuch in Magdeburg im letzten Jahr waren wir begeistert vom touristischen Konzept der Stadt. Das läuft gut! Aber sie vertraten auch andere Regionen in Sachsen-Anhalt – nur von Wernigerode konnten sie nichts berichten. Schade.

Der Andrack wieder… 😀

Zu Beginn unseres Besuches trafen wir Manuel Andrack, plauderten ein wenig über sein neuestes Buch, Schritt für Schritt (*) und sagten ihm, was wir über den Ansatz, Wandern mit der Geschichte zu verbinden, denken. Kurz vorher hatten wir genau dieses Thema auf der Hinfahrt und waren uns einig: damit hat der Andrack ein interessantes Werk geschaffen, dass dem Leser Mehrwert bietet und eben Informationen bereithält, die das Interesse auch am Wandern weckt.
Später gab es noch eine Lesung und Buch-Signierung.

Apropos Andrack: er kürte auf dem Rastplatz am Mittag die Gewinner von Deutschlands schönstem Wanderweg, dem jährlich vergebenen Preis vom Wandermagazin. Über 22.000 Menschen haben abgestimmt und die Sieger sind dieses Jahr der Wasserfallweg bei Bad Urach bei den Tagestouren und der Moselsteig als schönster Weitwanderweg. Die Preisverleihung haben wir live auf facebook gestreamt und viel gelacht, der Manuel Andrack hat einfach einen tollen Humor 😀

Gespräche, Gespräche, Herzlichkeit

Wir haben mit wirklich vielen Menschen geredet, unser absoluter Favorit auf dieser Messe aber war der Stand von Lenggries. Eine Frau begrüßte uns mit einem wunderbaren Hirschkuss.
Wer sich jetzt fragt, was das wohl sei, der ist genaus ratlos, wie wir waren, denn wir wussten auch nicht, was es ist. Aber es war lecker. Sehr lecker.
Ein Kräuterlikör aus rund 40 Kräutern und Wurzeln, sehr wohlschmeckend, das ist der Hirschkuss. Wir waren hin und weg. Nicht nur von dem Getränk, nein, diese Herzlichkeit an dem Stand von Lenggries machte uns froh!

Ein Hirschkuss :-D
Ein Hirschkuss 😀

Die Kinder wurden aufgefordert, ein Kräutersalz herzustellen, das sie anschließend mit heim nehmen durften – und wir unterhielten uns lang (für ein Gespräch auf einer Messe sehr lang) mit der Frau Greve-Krause. Sie informierten wir dann darüber, dass wir dieses Jahr noch nach Lenggries wollen – und da blühte sie richtig auf und gab uns wertvolle Tipps für unseren Besuch. Vielleicht werden wir sie in Lenggries wieder sehen, wer weiß!

TourNatur 8
Die Zutaten für das Kräutersalz
TourNatur 9
Ein tolles Gespräch mit Frau Greve-Krause vom Lenggrieser Stand
Best of Wandern

Länger blieben wir auch am Stand von „Best of Wandern“ hängen. Hier hast du die Möglichkeit, in einigen Regionen, die sich an dem Angebot beteiligen, Top-Wanderausrüstung kostenlos auszuleihen und damit deine Tour zu laufen. Zum Beispiel Schneeschuhe, Wanderstöcke, Wanderschuhe oder auch Rucksäcke kannst du hier ausleihen. Zu finden ist das Angebot von Best of Wandern zum Beispiel in der Mullertal-Region in Luxemburg, im Donaubergland, in den Ammergauer Alpen, am Winterberg, in der Region Leipzig…

Wanderstöcke

Da haben wir ganz tolle Dinge gesehen! Zum Beispiel den Wanderstock Gemse. Er wird in Werkstätten für behinderte Menschen hergestellt und hat uns vom Design und Konzept schon überzeugt. Unter 400 Gramm leicht, das Aussehen ist ergonomisch und modern – und er lag gut in der Hand. Super!

 

(*)

 

Andere Stöcke haben wir entdeckt, da musste ich unweigerlich an eine Zeit denken, als ich mit Mama und Papa wandern war! Mein Vater brachte von jeder Wanderung ein Dings mit und nagelte es an seinen Wanderstock. Von oben bis unten war der irgendwann voll. Und jetzt gibt es diese wieder! Begeisterung! 😀
Wie früher…

TourNatur 10
Dingse am Stock!
Die Outdoor-Verlage

Einer unserer liebsten Buch-Verlage war auch vertreten, und wir haben uns am Stand mit der netten Ingrid Retterath, einer Autorin des Conrad Stein Verlages gut unterhalten. Schon einige Bücher haben wir von ihr in der Hand gehalten – und auf unserer To Do Liste steht ganz oben die Bonifatius Route (*). Sie führt von Mainz nach Fulda und ist damit nicht all zu weit von uns entfernt. Wir haben uns sehr über das nette Gespräch gefreut!

TourNatur 17

Und selbstverständlich:

Unser liebster Outdoor-Ausrüster war auch da! Was haben wir uns gefreut, den Ulli von fitftyfive wieder zu sehen. Zuletzt sahen wir uns nach dem Wandermarathon am Erbeskopf – und nun hier. Zum Glück (für die Shops) hatten alle an den Verkaufsständen gut zu tun, sodass leider keine Zeit für ein längeres Gespräch blieb. Das wird aber nachgeholt… irgendwann…
Auch bei Wrightsocks haben wir uns mal persönlich vorgestellt – schließlich testen wir die zweilagigen Wandersocken auf Leib und Seele. Darüber werdet ihr bald noch etwas mehr lesen.

Eigentlich wollten wir nur…

…in Deutschland bleiben, das gelang aber an einem Stand nicht, nämlich an dem von Slowenien. Sie begeisterten uns mit wunderbaren großformatigen wunderschönen Fotos auf ihren Prospekten und freuten sich über unser Interesse. Sie haben ihr Land sehr gut repräsentiert und deswegen durften ein paar Prospekte von Slowenien mit in unsere Tasche, die ganz schön schwer wurde im Laufe des Tages.

Damit waren wir aber nicht allein, nahezu jeder hatte gut zu tun. Schlau waren die, die sich gleich zu Beginn in der Zubehör-Halle einen praktischen blauen Berger-Trolley beim Fritz Berger holten.

TourNatur 18
Da schlepp ich noch…

Wir haben noch viel mehr gesehen und erlebt. Zum Beispiel sind die Kinder gegen Abend an dem Kletterturm des DAV ein paar Mal geklettert. Mit viel Freude. Ihr wisst, dass das Klettern ein großes Hobby von uns ist – und nun haben wir erfahren, dass es gar nicht weit weg von uns (bei Bingen/Rhein) Kletterfelsen gibt.

TourNatur 11
da klettern sie…
E-Bike, E-Roller, E-Mountainbike…

Vorbei kamen wir des öfteren auch an der E-Bike-Teststrecke. Dort stach mir von Beginn an etwas ins Auge. Ein Mountainbike, wie es schöner nicht sein könnte. Mit Elektromoter als Heckantrieb. Wenn du trittst, unterstützt er dich, trittst du nicht, ist die Hilfe weg. Aber er ist auch abschaltbar, wohl auch gut so, wenn man mit dem Teil im Gelände rumfährt…
Nun wollte ich das testen. Und ich tat es. Und ich habe für mich entschieden: es ist nichts für mich. So grundsätzlich.

TourNatur 12
Ein E-Mountainbike

Als Hilfe für diejenigen, die wirklich Unterstützung benötigen ist das eine tolle Sache – aber wenn ich mit einem Mountainbike fahre und das auch noch womöglich offroad – das brauche ich NICHT mit elektrischer Unterstützung. Entweder ich kanns oder ich lasse es.

Caravan Salon

Natürlich mussten wir uns auch ein wenig die Wohnwagen und Wohnmobile anschauen. Die Begeisterung war groß nicht nur bei den Mädchen. Sehr gern würden sie das mal machen – Urlaub im Wohnwagen oder Wohnmobil. Bei vielen lässt die Ausstattung ja auch kaum mehr Wünsche offen, kaum mehr Entbehrungen beim Camping-Urlaub… Aber auch simple, kleine Schlafkonzepte fanden unsere Zustimmung:

TourNatur 15

Eines begeisterte uns dann ganz zum Schluss noch mal sehr: ein Faltcaravan.
Der Opus ist ein faltbarer Camper, der bequem auch von einem kleinen Auto gezogen werden kann. Die Innenausstattung war bei dem uns gezeigten Modell sensationell, Sound-System, LED-Beleuchtung, Leinwand und Beamer, Mikrowelle, Gasherd, Toilette, 2×2 Betten – wir waren komplett fertig. Sowas hatten wir noch nicht gesehen und sind echt von den Socken. Ein starkes Konzept, das sich gewiss durchsetzen wird bei einigen hippen Campern. Klein zusammengeplappt kann das nahezu überall mit hingenommen werden – Fahrräder oben drauf, fertig ist der perfekte Kurzurlaub.

TourNatur 13

TourNatur 14
Panorama-Bild vom Innenleben des Opus
Fazit:

Wir hatten einen richtig tollen Tag. Nette Menschen haben wir getroffen, interessante Gespräche geführt, neuen Input mit nach Hause genommen und zwei neue Jacken für die Kinder. 🙂

Gerne wären wir noch geblieben oder am Sonntag wieder gekommen, denn die Caravan haben wir nicht mal zu einem Viertel gesehen. Da dies nicht ging, werden wir uns für nächstes Jahr etwas überlegen müssen. Dabei sind wir gewiss wieder, aber wie lang – darüber müssen wir reden.
Die nächste TourNatur findet vom 01.-03. September 2017 statt.

Noch ein paar Eindrücke:

2 Kommentare

  1. Mensch, ihr hattet sogar Zeit für die Caravan Salon?! Davon kann ich nur träumen. Und das mache ich auch. Vielen Dank für euren Link auf mein Buch und das nette Gespräch. Wir sehen uns bestimmt noch einmal. Entweder in der richtigen Welt oder in einem unserer Blogs.

1 Trackback / Pingback

  1. Traumschleife Rheingold – ein Sammelsurium von Blogger-Zitaten | Aktiv-durch-das-Leben.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*